Russische Uhrenmarken

WERBUNG

Russische Uhrenmarken – die besten Uhren aus Russland

Sind Sie auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Uhr? Dann schauen Sie sich an, was russische Uhrenmarken alles zu bieten haben und werden Sie vielleicht sogar zum Fan. Denn diese Uhren sind etwas ganz besonderes und schon seit vielen Jahren unter Sammlern sehr beliebt.

Die bekanntesten russischen Uhrenmarken in der Übersicht:

  • H. Moser & Cie.
  • Molnija
  • Raketa
  • Slawa

  • Sturmanskie
  • Poljot
  • Volmax

Russische Uhrenmarken – Robuste und präzise Zeitmesser

Russische Uhrenmarken überzeugen mit robusten und präzisen Zeitmessern. Aber auch im Aussehen unterscheiden sich die russischen Uhren von der breiten Masse, sie bieten ein individuelles Design, sind maskulin und setzen am Handgelenk ein Statement.

Wussten Sie, dass Russland durch eine traditionsreiche und spannende Uhrengeschichte geprägt ist? Krieg, Wettrüsten, Weltraumforschung und Leistungssport, schon immer spielten Uhren in Russland eine große Rolle, da man einen zuverlässigen Zeitmesser in allen Bereichen und Lebenslagen benötigte.

Die älteste Uhrenfabrik Russlands wurde schon 1721 von Zar Peter dem Großen in Sankt Petersburg gegründet. In den zwanziger Jahren wurden unter staatlicher Aufsicht zwei weitere Uhrenwerke in Moskau eröffnet. Man versorgte mit diesen Uhren das Militär und die zivile Gesellschaft. Aus diesen damals gegründeten Werken gingen weitere russische Marken hervor, von denen heute leider nur noch eine Handvoll in der Produktion tätig sind.

Die 7 bekanntesten russischen Uhrenmarken

Die wohl bekanntesten russischen Uhrenmarken sind: Poljot, Sturmanskie, Molnija, Slawa, Raketa. Neben den Uhrenmarken aus staatlichen Betrieben gibt es auch weitere autarke russische Uhrenmarken: Volmax und H. Moser & Cie. Stellen Sie sich vor, Sie tragen eines der außergewöhnlichen Modelle einer russischen Uhrenmarke – sicher werden Sie darauf angesprochen. Denn noch gelten diese Uhren als Geheimtipp und so manche interessante Geschichte lässt sich zu den Uhren erzählen.


1. H. Moser & Cie – Schweizer Uhren mit russischen Genen

Der wenig russisch anmutende Name H. Moser & Cie hat eine bewegende Vergangenheit. 1882 wurde die Firma in Sankt Petersburg vom Schweizer Heinrich Moser gegründet. Die kostbaren und exquisiten Uhren wurden von russischen Zaren und am königlichen Hof getragen. Zu Zeiten der Oktoberrevolution musste die Fabrik 1917 die Produktion einstellen. 2005 wurde dann durch den Urenkel Mosers, Roger Nicholas Balsiger, die Herstellung hochwertiger Uhren wieder aufgenommen. So gesehen handelt es sich hierbei eigentlich um eine Schweizer Uhrenmarke, doch mit dieser Vergangenheit ist diese Uhrenmarke sehr stark mit der Chronik Russlands verbunden.


2. Molnija Uhren – Uhren und Uhrwerke aus Tscheljabinsk

Die Marke Molnija geht auf die erste Moskauer Uhrenfabrik zurück, als diese 1941 verlagert wurde. Molnija, auf russisch Молния, bedeutet Blitz. Blitzschnell wurden nach dem Krieg neben Borduhren, Taschenuhren und später auch Armbanduhren produziert. Aber auch Tisch- und Wanduhren finden sich im Sortiment der Marke. Unzählige Molnija Uhren verließen seither die Uhrenfabrik, bis 2008 die Produktion eingestellt wurde. 2015 wurde die Marke wiederbelebt und die Herstellung der klassischen Molnija Uhren erneut gestartet. Die Uhren sind bei Liebhabern russischer Uhren auch heute noch gefragt. *Einige Modelle der Marke finden Sie hier. (via eBay)


3. Raketa Uhren – Russische Uhren für Zaren und Militär

Raketa ist ebenfalls eine sehr gefragte russische Uhrenmarke. Es ist die älteste überlebende vorkommunistische Manufaktur in Russland, die bereits im Jahr 1721 von Peter dem Großen gegründet wurde. Anfänglich war die Firma jedoch noch für Kunstwerke aus Edelsteinen und unter anderem Namen bekannt. Ab 1949 hießen die Uhren der Marke dann „Zwesta“ und „Pobeda“. Wie viele Marken in unserer Liste geht der Name Raketa jedoch letztendlich ebenfalls auf Juri Gagarin zurück. Seine “Raketa”, das russische Wort für Rakete bildete 1961 die Grundlage für den neuen Firmennamen.

Ein Meilenstein war das Präzisionsuhrwerk “Raketa-2609N”, auf dessen Grundlage viele weitere Raketa-Laufwerke produziert wurden. Automatikuhren und sogar antimagnetische Uhren für einen eventuellen Atomkrieg wurden hergestellt. Raketa steht wie kaum eine andere russische Uhrenmarke für das Militär. Die Marke überzeugt heute außerdem mit vielen ungewöhnlichen Modellen und Designs und Uhren sollen noch immer zu den robustesten der Welt zählen. Finden Sie es am besten selbst heraus. *Hier sind viele der Uhren erhältlich. (via eBay)


4. Slawa Uhren – ehrenwerte Zeitmesser aus Russland

Die Firma Slawa ist eine Handelsmarke der „Zweiten Moskauer Uhrenfabrik“, die bis auf das Jahr 1931 zurückgeht. In den 40er-Jahren lag der Fokus noch auf Taschenuhren, Schachuhren und auch Borduhren. Im Oktober 1941 musste die Firma wegen des 2. Weltkriegs nach Tschistopo evakuiert werden, der Betrieb bildete dann später die Grundlage für Wostok, eine weitere, auch heute noch berühmte russische Uhrenmarke. Erstmals aufgetaucht ist der Name Slawa dann in den 50er Jahren. Es begann mit Damenuhren, später kamen Taschenuhren, Quarzuhren und auch Wecker dazu. Ursprünglich für die Massenproduktion vorgesehen, zeichnen sich die Uhren noch immer durch ihr sowjettypisches Design aus. *Viele spannende Uhren der Marke finden Sie hier. (via eBay)


5. Sturmanskie Uhren – Die erste Uhr im Weltall

Die 1949 gegründete Uhrenmarke Sturmanskie ist unweigerlich mit der russischen Geschichte verknüpft. So war zum Beispiel 1961 eine Uhr der Marke Sturmanskie die erste Uhr im Weltall, am Handgelenk von keinem geringeren als Yuri Gagarin. Die Zeitmesser der Marke werden exklusiv in Moskau hergestellt und erinnern an See-, Raum- oder Luftfahrt. Alle Uhren der Marke sollen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältni haben, entdecken Sie jetzt die besten Modelle.


6. Poljot Uhren – geboren in Moskau, gebaut in Deutschland

Die Historie von Poljot geht bis in die 1930er Jahre zurück. Unter dem Namen „Erste Staatliche Uhrenfabrik“ in Moskau gegründet, wurde die Firma später in Poljot umbenannt. Grund hierfür war der ebenfalls der Weltraumflug mit Juri Gagarin. Poljot bedeutet deshalb soviel wie „der Flug“, die Firma steht also, wie übrigens auch Sturmanskie und weitere russische Uhrenmarken in unserer Liste, ganz im Zeichen der Raumfahrt. Viele Jahre vergingen, bis der Marke 1992 in Frankfurt am Main, in Deutschland neues Leben eingehaucht wurde. Diesmal allerdings unter dem Namen Poljot-International. Design, Herstellung und Kontrolle finden seither in Deutschland statt. Poljot Uhren sind heute im mittleren Preissegment angesiedelt und vereinen russisches Design mit Qualität Made in Germany. Einige ausgewählte Uhrenmodelle haben wir hier für Sie zusammengestellt.


7. Volmax – verschiedene russische Uhrenmarken unter einem Dach

Volmax ist eine recht neue russische Uhrenmarke. Sie wurde im Jahr 2000 von ehemaligen Mitarbeitern der „Ersten Moskauer Uhrenfabrik“ gegründet. Seit 2002 besitzt Vomax die Markenrechte der russischen Uhrenmarken Aviator, Buran und Sturmanskie. Seit 2005 wurden jedoch auch weitere Uhren unter dem neuen Eigennamen „Russian Watch Factory“ verkauft. Typisch für die Uhren der Marke ist das „hergestellt in Russland“ auf den Zifferblättern. Häufig sind die Uhren von Volmax übrigens nur als Limited Editions erhältlich. Als rein russisch gelten nur die Sturmanskie Uhren, da sie, neben den anderen Teilen, mit russischen Uhrenkalibern von Wostok ausgestattet werden. Die Uhren von Volmax sind für einen Preis von ca. 120 bis 850 Euro erhältlich.


Russische Uhrenmarken – Armbanduhren mit Historie

Die Übersetzungen russischer Uhrenmarken klingen vielversprechend: Slawa – der Ruhm, Raketa – die Rakete, Poljot – der Flug. So lassen sich die Geschichten um russische Uhrenmarken fortsetzen – jede Marke verfügt über eine interessante Historie und sucht seinesgleichen. Für viele ist eine Uhr mehr als nur ein praktischer Zeitmesser, meist verbindet der Träger etwas ganz persönliches und kostbares mit einer Uhr. Auch deshalb ist die Qualität und Verlässlichkeit einer Uhr so wichtig. Schauen Sie sich die verschiedenen und individuellen Typen russischer Uhrenmarken an und werden Sie zum Liebhaber dieser ganz besonderen Modelle. Denn eine Uhr ist mehr als nur eine Uhr, sie ist in Statement!

Aktuelle Angebote entdecken

Sturmanskie Retro Gagarin Classic Poljot Armbanduhr Handaufzug 2609/3731230 russische mechanische Uhr aus...
389,00
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Sturmanskie Gagarin Heritage Classic 2609/3735233
440,00
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Sturmanskie Gagarin Vintage Retro Damenuhr mit mechanischem Handaufzug 33 mm ​3759470
459,00
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Poljot International Herren-Automatikuhr Tsars of Russia Braun/Blau 2427.1541512
595,00
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Poljot-International Herrenuhr Handaufzug Orbita Braun/Roségoldfarben 9931.2940556
730,00
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Poljot International Herrenuhr Automatik Hermitage Braun/Silberfarben 7500.1940711
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Poljot International Herren-Automatikuhr Hermitage Schwarz/Silberfarben 7500.1940712
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Sturmanskie Retro Gagarin Herren-Uhr Handaufzug 2609-3714130
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Letztes Preisupdate: 20. Juni 2024 20:35

Titelfoto: Nikita Karimov / Unsplash | Produkte: Amazon Partnerprogramm | *Affiliate-Link, Button oder farbig markiert

welche-uhr
Logo