Deutsche Uhrenmarken

12 top Uhrenmarken aus Deutschland

Der Markt an deutschen Uhren bietet abwechslungsreiche Marken und vielseitige Modelle, um den individuellen Bedürfnissen seiner Kunden gerecht zu werden. Deutsche Uhrenmarken wie A. Lange & Söhne, Glashütte Original, Junghans oder Sinn sind nur einige bekannte Hersteller, die auf eine langjährige Expertise in der Uhrenindustrie zurückschauen können. Einige deutsche Hersteller haben ihren Firmensitz in der für Chronometer bekannten Stadt Glashütte in Sachsen. Dieser Name gilt bereits seit Generationen als Synonym für hohe Qualität und deutsche Uhrmacherkunst.

Die besten deutschen Uhrenmarken in der Übersicht:

Deutsche Uhrenmarken – Präzision und Luxus „Made in Germany“

Deutsche Uhren sind für ihre Präzision und Zuverlässigkeit bekannt und stehen Schweizer Uhrenmarken oft in nichts nach. Viele der Marken bewegen sich im Luxussegment, es gibt aber auch innovative Einsteigermarken wie Lilienthal Berlin oder Junkers, die die berühmten deutschen Werte vertreten. Inspiriert vom Bauhaus Design stehen deutsche Uhren in der Regel für klare Formen und übersichtliche Zifferblätter, aber auch für hervorragende Technik und Extravaganz.

Deutsche Uhren stehen für klare Formen und hervorragende Technik

Luxusmarken wie A. Lange & Söhne oder Glashütte Original warten mit ganz besonderen Komplikationen auf, die Zeitmesser dieser Manufakturen sind technische Meisterwerke. German Engineering at its best – ein genauer Blick auf unsere Übersicht mit den besten deutschen Uhrenmarken lohnt sich.

Deutsche Uhrenmarken: Die besten deutschen Hersteller

A. Lange & Söhne Uhren – Deutsche Luxusuhren der Spitzenklasse

RICHARD LANGE TOURBILLON | Copyright: A. Lange & Söhne

A. Lange & Söhne ist ein seit dem Jahre 1845 bestehender Hersteller von Uhren und gehört zu den bekanntesten Deutschen Uhrenmarken. Die hoch angesehene Luxusmarke verwöhnt ihre Kunden mit überzeugenden Kreationen. Die lange Firmengeschichte spiegelt sich in der Qualität der Produkte wider. So erfolgt die Produktion in Handarbeit, um größten Ansprüchen gerecht zu werden. Automatikuhren von A. Lange & Söhne und Co. sind eine Investition für viele Jahrzehnte, was neben nützlichen Funktionen und einer guten Wertanlage natürlich auch für eine schicke Verzierung des Handgelenks sorgt.

Die Historie von A. Lange & Söhne

A. Lange & Söhne Stammhaus Quelle: A. Lange & Söhne

A. Lange & Söhne Stammhaus | Copyright: A. Lange & Söhne

Mit Hilfe eines Kredites des königlich-sächsischen Innenministeriums konnte Ferdinand Adolph Lange im Jahre 1845 in Glashütte eine Firma gründen und sogar noch 15 Lehrlinge ausbilden. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten beschäftigte die Firma bereits 1875 über 70 Mitarbeiter. Über 30 Patente wurden zwischenzeitlich angemeldet. Während des Krieges wurde das Hauptgebäude der Produktion zerstört. Wenig später folgte die Enteignung durch die Besatzungsmächte.

Unverwechselbare Meisterwerke mit Charakter

Im Jahre 1989, nach dem Mauerfall, konnten Walter Lange und der Uhrenmanager Günter Blümlein den Traum der Uhrmacherkunst weiter verwirklichen. Seitdem entstehen unverwechselbare Uhren mit Charakter. Sie sind angetrieben von gesundem Ehrgeiz und immer auf der Suche nach neuen Innovationen. Es ist eine Komposition aus Tradition, Erfahrung und meisterlichem Handwerk, was die Marke „Lange & Söhne“ ausmacht.

Deutsche Uhrenmarken: A. Lange & Söhne in der Übersicht

  • Art: Luxus Uhrenmanufaktur
  • Besonderheiten: patentiertes Großdatum, Tourbillon
  • Gründung: 1845
  • Standort: Glashütte, Deutschland
  • Website: alange-soehne.com

A. Lange & Söhne Saxonia

Die „Saxonia“ von A. Lange & Söhne ist ein fester Bestandteil in der Kollektion. Und das zurecht, denn das klassische Design unterliegt keinen Modetrends. Puristisch und elegant ist der Look der „Saxonia“ Uhr. Es kann zwischen 7 Modellvarianten gewählt werden. Wir haben uns für folgendes Beispiel entschieden: Weißgold-Gehäuse mit einem Durchmesser von ca. 35 mm, dem Zifferblatt in Perlmutt, den Zeigern aus rhodiniertem Gold und dem weißen geprägten Lederarmband. Eine insgesamt edle und luxuriöse Uhr.

A. Lange & Söhne Langematic Perpetual Honeygold

Auf der Genfer Uhrenmesse (SIHH) wurden 2019 einige Neuheiten von Lange & Söhne vorgestellt. Die „Langematic Perpetual Honeygold“ ist ein Stück Luxus am Handgelenk. Bei dieser Armbanduhr handelt es sich um eine Komposition aus filigranen Zeigern auf einem massiven silbernen Zifferblatt mit honigfarbenen Appliken und Indexen. Die verwendete Goldlegierung ist patentiert und wird exklusiv bei Lange & Söhne Uhren eingesetzt. Stunden und Minutenzeiger, Wochentag und Monatsanzeige sind lumineszierend. Mit einem Mondphasenkalender und einer großen Datumanzeige lässt diese Uhr keine Wünsche offen. Die „Langematic Perpetual Honeygold“ ist auf 100 Stück limitiert.

Glashütte Original Uhren – Limitierte Meisterwerke

Deutsche Uhrenmarken_Glashütte Original

Senator Chronometer Tourbillon | Copyright: Glashütte Original

Die Verantwortlichen der ehemaligen Bergbaustadt Glashütte suchten nach neuen Perspektiven für die Zukunft der Region. Nach langen Überlegungen ließ sich die Regierung schließlich von einer gezielten Ansiedlung einer ganzen Uhrenindustrie überzeugen. Die hohe Qualität der Uhren machte die Gegend schnell weltbekannt. Was 1845 begann, wurde zu einer traditionellen Region des Uhrmacher-Handwerkes. Tradition, Innovation und Perfektion treffen auf Eleganz.

Glashütte Original Manufaktur

Glashütte Original Manufaktur | Copyright: Glashütte Original

Glashütte Original hat sich für seine anspruchsvolle Kundschaft etwas ganz Besonderes einfallen lassen. So wird die Exklusivität der Chronometer anhand einer fortschreitenden Nummerierung deutlich. Die arbeitsintensive Herstellung begründet die recht geringe Stückzahl der funktionsstarken und zuverlässigen Chronometer.

Funktionsstarke und zuverlässige Chronometer aus Deutschland

Mit der „SeaQ Panoramadatum“ zum Beispiel ist der Glashütter Manufaktur ein verlässlicher Begleiter für Indoor und Outdoor Sportler gelungen. Die Damenuhren von Glashütte Original beweisen Stil mit ihren femininen Formen. Sei es die internationalen Filmfestspiele in Berlin oder die Musikfestspiele in Dresden, Glashütte Original unterstützt junge Künstler. Das Unternehmen teilt den Sinn für das Schöne. Das schließt auch die Kreativität ein.

Deutsche Uhrenmarken: Glashütte Original in der Übersicht

  • Art: Prestige-Uhrenmanufaktur
  • Besonderheiten: Alle Uhren nummeriert
  • Gründung: 1845
  • Standort: Glashütte, Deutschland
  • Website: glashuette-original.com

Glashütte Senator Chronometer Tourbillon

Deutsche-Uhrenmarken_Glashütte-Original-Senator Chronometer Tourbillon

Senator Chronometer Tourbillon | Copyright: Glashütte Original

Der „Senator Chronometer Tourbillon“ wurde erstmalig 2019 auf der „Time to move“ in Zürich vorgestellt. Das Zifferblatt ist teilweise skelettiert, für den optimalen Einblick in die Mechanik. Und die Mechanik ist sehenswert. Sekunden-Null-Stopp-Mechanismus des Tourbillon-Drehgestells mit innovativer Minutenrastung. Stunde und Minute sind dezentral. Das blau galvanisierte Zifferblatt hat eine Saphirglasabdeckung, genauso wie der Gehäuseboden. Das Platingehäuse hat einen Durchmesser von ca. 42 mm. Ein Alligator-Lederband schmiegt sich ums Handgelenk.

Glashütte SeaQ Panoramadatum

Glashütte Original_SeaQ

SeaQ Panoramadatum | Copyright: Glashütte Original

In Anlehnung an die Taucheruhr „Spezimatic Typ RP TS 200“ aus dem Jahr 1969 entstand die „SeaQ Panoramdatum“ von Glashütte Original. Erhältlich mit blauem oder schwarzem Zifferblatt und verschiedenen Armband-Ausführungen. Zwischen Kautschuk, Synthetik und Edelstahl muss man sich entscheiden. Die markentypische große Datumanzeige befindet sich zwischen 4 und 5 Uhr.

Für eine bessere Sicht unter Wasser verhilft eine Superluminova-Beschichtung der Zeiger. Bis 300 Meter ist die „SeaQ“ wasserdicht. Das Manufakturkaliber 39-11 hält die Armbanduhr am Laufen. Erstmals 2019 wurde die „SeaQ“ auf der „Time to move“ in Zürich präsentiert. Zwei Versionen sind erhältlich – als limitierte Auflage oder als Serienversion.

Glashütte Lady Serenade

Glashütte Original_Lady Serenade

Lady Serenade | Copyright: Glashütte Original

Die Damenuhr „Lady Serenade“ überzeugt durch klassische Stilelemente, die feminin interpretiert wurden. Schimmernde Materialien wie das ca. 36 mm roségold-farbene Gehäuse und das Perlmutt-Zifferblatt sind schon auffällig. Aber erst die 52 Brillanten um die Lünette machen die „Lady Serenade“ zu einer Luxusuhr. Römische Ziffern passen sich optimal an. Die Zifferblätter der „Lady Serenade“ werden in der hauseigenen Manufaktur in Pforzheim gefertigt. Bei dieser eleganten Damenuhr von Glashütte Original kann zwischen einem Edelstahlarmband und einem stilvollen Alligator-Lederband in „off-white“ gewählt werden.

Hanhart Uhren – Robuste Chronographen aus Deutschland

Deutsche Uhrenmarken_Hanhart

Hanhart „PIONEER“ | Copyright: Hanhart

Johann Adolf Hanhart gründete 1882 die Firma Hanhart im Schweizer Diessenhagen am Rhein. 1902 zog der Betrieb nach Schwenningen am Neckar um. Es folgt eine lange, bewegte Geschichte. In den 20er Jahren stieg der jüngste Sohn, Wilhelm Julius Hanhart, in das Familienunternehmen ein und leistete mit innovativen Ideen Pionierarbeit. Angefangen mit den ersten bezahlbaren Stoppuhren im Jahre 1924, wurde die Angebotspalette um Taschen- und Armbanduhren erweitert.

Hanhart ist die führende Firma auf dem Stoppuhrensektor

Bis heute übrigens ist das Unternehmen Hanhart auf dem Stoppuhrensektor die führende Firma für Zeitmesser. 1934 wurde expandiert und eine weitere Firma in Gütenbach/Schwarzwald gegründet. Im Jahre 1938 begann für das Unternehmen eine neue Epoche. Der erste Hanhart-Chronograph – der Ein-Drücker „Kaliber 40“ kam auf den Markt und wurde zum Flaggschiff der Produktion. Als Neuauflage des beliebten Chronographen „Kaliber 40“ wurde 2003 das Modell „Primus“ gefeiert. Sie avancierte zu einem begehrten Sammlerstück.

Legendäre Fliegerchronographen von Hanhart

1939 folgten die legendären Fliegerchronographen „Kaliber 41“ und „TachyTele“. Die „TachyTele“ wurde von der Kriegsmarine und der Luftwaffe benutzt. Wegen ihrer Zuverlässigkeit und Präzision war sie während des 2. Weltkrieges auch bei Berufspiloten sehr beliebt.

Deutsche Uhrenmarken_Hanhart-2

Hanhart Manufaktur | Copyright: Hanhart

1940 begann die Produktion des Zweidrücker-Modells „Kaliber 41“. Während des Krieges ruhte die Uhrenproduktion, denn Zeitzünder für Torpedos wurden gebraucht. Erst 1948 kehrte Willy Hanhart nach Baden-Württemberg zurück und nahm die Produktion von Fliegeruhren wieder auf. Hier stellte er im Auftrag der Franzosen den Chronographen „Admiral“ her, der speziell für Ärzte und Offiziere gefertigt wurde.

Hanhart ist ein bedeutender Produzent für Zeitmessinstrumente aller Art

1952 nahm Hanhart mit seinen Fliegeruhren erstmalig an der Uhrenmesse in Basel in der Schweiz teil – die heutige „Basel World“. Später wurden Neuauflagen alter beliebter Modelle gefertigt. Das Unternehmen Hanhart ist auch heute noch bedeutender Produzent für Zeitmessinstrumente. Die heutige Kernkompetenz ist die Herstellung von funktionalen Instrumentenuhren für den Luft-, Land- und Wassereinsatz.

Deutsche Uhrenmarken: Hanhart in der Übersicht

  • Art: Uhrenhersteller
  • Besonderheiten: Robuste Chronographen
  • Gründung: 1882
  • Standort: Gütenbach, Schwarzwald
  • Website: hanhart.com

Hanhart Pioneer Monoscope

Hanhart Pioneer Monoscope

Copyright: Hanhart

Bei der „Pioneer Monoscope“ werden die Chronographen-Funktionen mit nur einem Drücker gesteuert. Die kleine Sekunde und der 30-Min.-Zähler sind optimal ablesbar, da sie weit auseinanderliegen. Ein zusätzlicher zentraler Sekundenzeiger und die Leuchtzeiger und Ziffern liegen auf einem schwarzen Zifferblatt (auch in Silber erhältlich), dass mit entspiegeltem Saphirglas abgedeckt ist. Auch beim Armband kann unter einem Edelstahl- oder einem schwarzen Lederband mit weißen Ziernähten gewählt werden.

Hanhart Racemaster

Hanhart Racemaster

Copyright: Hanhart

Immer am Puls der Zeit ist Hanhart mit seinen Flieger- und Rennfahreruhren. Das Modell „Racemaster“ fällt sofort durch den coolen, dynamischen Look ins Auge. Das Zifferblatt ist anthrazit mit einem farbigen Minutenring. Das Gehäuse ist ca. 45 mm groß und der dafür verbaute Gehäuse-Stahl ist sogar patentiert. Das Zifferblatt ähnelt einem Instrument auf dem Armaturenbrett eines alten Rennwagens und das Armband

Junghans Uhren – Legendäre Bauhaus Uhren

Deutsche Uhrenmarken_Junghans Form Mega

Junghans FORM MEGA | Copyright: Junghans

Fast 160 Jahre Erfahrung in der Uhrenherstellung – das ist das Unternehmen Junghans. Ein Erfolgsfaktor für die Uhren von Junghans sind sicherlich die klaren Formen und das puristische Design, das an den Bauhaus-Stil erinnert. Bekannte Serien wie „Max Bill“ oder die „Meister-Linie“ zeugen von der Leidenschaft für Handwerkskunst am Handgelenk. Eine harmonische Gesamtoptik und sehr gut ablesbare Zifferblätter stehen im Fokus der deutschen Uhrenmarke.

Innovative Technologien und mechanische Uhren zu fairen Preisen

Deutsche Uhrenmarken_Junghans Design

Junghans Design | Copyright: Junghans

Junghans zeichnet sich nicht nur durch Stil und Eleganz aus, sondern auch durch verschiedene Technologien wie Funk-, Solar-, Quarz- und mechanischen Uhren und das zu erschwinglichen Preisen. Moderne Funkuhren, die bei eingeschränktem Funkempfang über eine App, die „Junghans MEGA App“ eingestellt werden können, sind charakteristisch für den Fortschritt der Junghans-Technologie.

Deutsche Uhrenmarken: Junghans in der Übersicht

  • Art: Uhrenhersteller
  • Besonderheiten: Bauhaus-Design, Uhrentechnologien
  • Gründung: 1861
  • Standort: Schramberg, Deutschland
  • Website: junghans.de

Junghans Meister-Classic

Purer Bauhaus-Stil bei der „Junghans Meister-Classic“. Das ca. 38,5 mm große Gehäuse ist entweder goldfarbig oder matt versilbert zu bestellen. Das Zifferblatt mit den schnörkellosen langen Strichindexes, den Leuchtzeigern und der zentralen Sekunde wird von einem gewölbten Hartplexiglas geschützt. Das Datumfenster befindet sich bei 3 Uhr. Die „Meister-Classic“ ist variabel, denn bei den Armbändern kann zwischen Leder- und Edelstahlband gewählt werden und auch die Zifferblätter sind verschiedenfarbig lieferbar. Ein Automatikwerk mit dem Kaliber J820.2 bringt sie zum Laufen. Die „Meister Classic“ ist eine moderne Armbanduhr mit Vintage-Charakter.

Junghans Max Bill

Deutsche Uhrenmarken Junghans Deutsche Uhrenmarken Junghans Max Bill Chronoscope 100J Bauhaus

Max Bill Chronoscope 100 Jahre Bauhaus | Copyright: Junghans

Die „Max Bill Chronoscope“ ist seit Jahren ein Bestseller. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass sie trotz vieler Funktionen wie, Kalender mit Datum und Chronograph mit Stoppfunktion, übersichtlich gestaltet ist. Zudem kann aus verschiedenen Designs ausgewählt werden. Die Entscheidung ist nicht leicht – verschieden-farbige Armbänder in Leder oder Mesh und unterschiedliche Zifferblätter werden angeboten und sorgen für einen immer neuen Look. Die Abdeckung des ca. 40 mm großen Gehäuses ist aus Plexiglas. Ein Automatikwerk mit dem Kaliber J880.2 sorgt für eine zuverlässige Bewegung und einer Gangreserve von ca. 46 Stunden.

Junkers Uhren – Uhren im Zeichen der Luftfahrt

Deutsche Uhrenmarken wie Junkers bieten preiswerte und zuverlässige Modelle für Mann und Frau an. Junkers Uhren stehen ganz im Zeichen der Luftfahrthistorie des Unternehmens und sind optisch oft an eben diese angelehnt. Die Uhren der Marke Junkers tragen deshalb auch Namen wie „Eurofighter“, „Eisvogel“ oder „Zeppelin“. Aber auch das Bauhaus Design spielt bei Junkers eine große Rolle und so gibt es eine ganze Serie an Uhren im Stil der berühmten Designschule.

Deutsche Uhrenmarken: Junkers in der Übersicht

  • Art: Uhrenhersteller
  • Besonderheiten: Uhren mit Bezug zur deutschen Luftfahrt
  • Gründung: 1987
  • Standort: München, Deutschland
  • Website: shop.junkers.de

Junkers Baumuster A 9.20.01.02.M

Die Fliegeruhr „Junkers Baumuster“ ist eine amtlich zertifizierte Beobachtungsuhr. Ein klares Design und eine optimale Ablesbarkeit zeichnet sie aus. Das Gehäuse ist ca. 42 mm groß, Saphirglas deckt das schwarze übersichtliche Zifferblatt ab. Das schwarze Lederband mit den weißen Ziernähten wirkt sportlich. Ein Miyota-Werk treibt diese zeitlose Uhr an. Junkers steht für einen hohen technischen Anspruch an seine legendären Armbanduhren. Die Uhren sind robust und langlebig. Die Uhr ist ab dem 08.10.2019 erhältlich.

Junkers Baumuster 6704-1 Serie Eisvogel F13

„Eisvogel“ klingt fast wie ein Deckname. Die Wahrheit ist: Im Sommer 1923 gelang ein Flug von Spitzbergen Richtung Nordpol. Es wurde eine abenteuerliche Reise mit Motorschaden. Schließlich wurde die Expedition abgebrochen. Aber auch wenn der Nordpol nicht erreicht wurde, waren sie die ersten Männer, die den 82. Breitengrad überflogen und am weitesten nach Norden vordringen konnten. Das war ein neuer Rekord.

Die Vintage-Pilotenuhr transportiert die Nostalgie und Erinnerung an die frühe Zeit der Fliegerei in die Gegenwart. Auf dem weißen Zifferblatt mit den schwarzen Zahlen und filigranen Zeigern können mehrere Funktionen abgelesen werden: Sekundenstopp, kleine Sekunde und ein Datumsfenster. Eine Saphirglasabdeckung schützt vor Kratzern. Edel wirkt das schwarze geprägte Lederband. Das Automatikwerk Kaliber Sellita SW 290, findet im ca. 40 mm großen Gehäuse Platz.

Laco Uhren – Legendäre Fliegeruhren

Deutsche Uhrenmarken_Laco

Laco „Millieu Dortmund“ | Copyright: Laco

Frieda Lacher und Ludwig Hummel gründeten 1925 in Pforzheim die Firma Lacher & Co. Gemeinsam mit dem Uhren-Rohwerke-Lieferanten „Durowe“ stieg Lacher & Co. zur Spitze der Pforzheimer Uhrenfabriken auf. Später wurde in den Namen „Laco“ umfirmiert. „Laco“ war eine von wenigen Firmen, die in den 40er Jahren die Erlaubnis bekamen, Fliegeruhren herzustellen.

Authentische Nachbauten und Innovationen

Ein unverzichtbares Instrument des Navigators, denn er musste unter allen Wetter- und Flugbedingungen die Uhr leicht ablesen und vor allem bedienen können. Heute überzeugen authentische Nachbauten der historischen Uhren wie das Modell „Erbstück“ mit dem charakteristischem Handaufzugwerk „Laco 01“ und der schicken Antik-Optik.

Laco Erbstück

Laco „Erbstück“ | Copyright: Laco

Die Modellreihen der Fliegeruhren sind nach internationalen Städten benannt, die Marineuhren nach Hafenstädten. „Laco“ ist vielseitig, so sind auch elegante, puristische Modelle im Bauhaus-Stil im Repertoire. Jede Uhr hat ihren eigenen Charakter. Robust und zuverlässig transportieren „Laco“-Uhren einen Hauch von Geschichte, gepaart mit den technischen Möglichkeiten der Gegenwart. Wer kann schon mit Stolz behaupten, ein Stück echter deutscher Zeitgeschichte am Handgelenk zu tragen.

Deutsche Uhrenmarken Laco

Copyright: Laco

Deutsche Uhrenmarken: Laco in der Übersicht

  • Art: Uhrenmanufaktur
  • Besonderheiten: Flieger- und Marineuhren
  • Gründung: 1925
  • Standort: Pforzheim, Deutschland
  • Website: laco.de

Laco Phoenix Chronograph

Laco Phoenix

Laco „Phoenix“ | Copyright: Laco

Der Chronograph „Phoenix“ ist uns aufgefallen, weil hier technische Raffinesse gepaart ist mit Eleganz. Die Eleganz zeigt sich in erster Linie am Milanaise-Armband, denn diese Uhr kann auch zum Anzug getragen werden. Auffällig sind das blaue Zifferblatt und die silbernen Zahlen und Zeiger. Die „Phoenix“ verfügt über ein Tages- und Datumfenster, einem Minuten- und Stundenzähler, einer Stoppsekunde und einem zentralen Sekundenzeiger. Gewölbtes und entspiegeltes Saphirglas schützt das ca. 44 mm große Edelstahlgehäuse. Ein ETA 7750 (Elaboré) Werk mit einer Gangreserve von ca. 40 Stunden treibt diesen eleganten Chronographen an.

Laco Cottbus 38

Deutsche Uhrenmarken Laco Cottbus

Laco „Cottbus“ | Copyright: Laco

Die Klassik-Serie ist nach ostdeutschen Städten benannt. Vorstellen möchten wir die „Cottbus 38“ mit Datum-Fenster. Die elegante Unisexuhr mit dem cremefarbenen Zifferblatt und den silbernen Zeigern ist im Bauhausstil designt. Die Armbanduhr überzeugt auch durch das cremefarbige Kalbslederband. Mit einem Durchmesser von ca. 38 mm schmeichelt sie dem Handgelenk. Ein Miyota 9015 Automatikwerk hält sie am Laufen. Eine wundervolle Armbanduhr mit Stil.

Lilienthal Berlin Uhren – Frischer Wind aus Berlin

Deutsche Uhrenmarken Lilienthal Berlin

„Zeitgeist Automatik“ | Copyright: Lilienthal Berlin

Nachhaltig, ausgezeichnet und immer am Puls der Zeit – typisch Berlin. Das Unternehmen Lilienthal Berlin darf sich mit dem „Green Product Award 2017“ schmücken. Diese Uhren sind auf ganzer Linie „Made in Germany“. Armbänder, Zifferblätter, sogar Montage, Verpackung und die Qualitätskontrolle finden in Deutschland statt. Wie die Stadt Berlin sind auch die Armbanduhren wandlungsfähig. Durch einfaches Wechseln der Bänder kreiert man immer neue Styles.

Besonders zu erwähnen ist, dass die Lederbänder nicht chemisch behandelt werden, sondern vegetabil, also ökologisch gegerbt werden. Die Kronen der Armbanduhren sind der Form der Weltzeituhr nachempfunden und die Ziffern wurden an die Typografie der Straßenschilder angelehnt. Besonders zu erwähnen ist die eingelassene Krone, die mehr Tragekomfort verspricht.

Berliner Lifestyle und nachhaltige Qualität aus Deutschland

Klassiker von Lilienthal Berlin sind beispielsweise „Urbania all blue“ und das Modell „Zeitgeist Automatik“. Bei der „Urbania all blue“ ist alles blau: Lederarmband, das Zifferblatt mit Sonnenschliff und das mattblaue Edelstahlgehäuse. Alleine der zentrale Sekundenzeiger und die Indexe sind weiß. Mit einem Durchmesser von ca. 40 mm gehört sie zu den etwas größeren Uhren. Dafür beträgt die Dicke des Gehäuses nur ca. 7,5 mm.

Die Zeiger der „Zeitgeist Automatik“ sind mit nachleuchtender Superluminova beschichtet. Ein Datumfenster bei 6 Uhr durchbricht das sonst puristische Design des Zifferblattes. Angetrieben wird diese Uhr durch ein Schweizer Automatik-Kaliber SW 200 von Sellita. Die Uhren spiegeln das Lebensgefühl der Stadt Berlin wider. Urban, aufregend und extravagant. Wir bleiben neugierig auf das, was zukünftig noch von Lilienthal Berlin kommen wird.

Deutsche Uhrenmarken: Lilienthal Berlin in der Übersicht

  • Art: Uhrenhersteller
  • Besonderheiten: Versenkte Krone, Armband-Wechselmechanismus
  • Gründung: 2015
  • Standort: Berlin, Deutschland
  • Website: lilienthal.berlin

Lilienthal Berlin „Zeitgeist Automatik“

Die Zeiger der „Zeitgeist Automatik“ sind mit nachleuchtender Superluminova beschichtet. Ein Datumfenster bei 6 Uhr durchbricht das sonst puristische, exklusive Design des silber galvanisierten Zifferblattes. Das Edelstahlgehäuse ist ca. 42,5 mm breit, aber nur ca. 10 mm dick. Angetrieben wird diese Uhr durch ein Schweizer Automatik-Kaliber Sellita SW 200.

Lilienthal Berlin „Urbania all blue“

Bei der „Urbania all blue“ ist alles blau: Lederarmband, das Zifferblatt mit Sonnenschliff und das mattblaue Edelstahlgehäuse. Alleine der zentrale Sekundenzeiger und die Indexe sind weiß. Mit einem Durchmesser von ca. 40 mm gehört sie zu den größeren Uhren. Dafür beträgt die Dicke des Gehäuses nur ca. 7,5 mm.

MeisterSinger Uhren – Einzeigeruhren aus Deutschland

Deutsche Uhrenmarken_MeisterSinger

MeisterSinger „Circularis“ | Copyright: MeisterSinger

Seit 2001 entstehen in Münster ganz besondere Armbanduhren – mechanische Einzeigeruhren. Sie gehören eindeutig zu den auffälligsten und extravagantesten Uhren auf dem Markt. Der Gründer Manfred Brassler ließ sich von historischen Beispielen wie Turmuhren des Mittelalters inspirieren.

Eine unverwechselbare Zifferblatt-Optik mit nur einem Zeiger

Die unverwechselbare Optik mit nur einem Zeiger lässt ahnen, dass es sich hierbei um einen Bruch des Alltäglichen handelt. Auf den ersten Blick wirkt das Zifferblatt eventuell etwas unübersichtlich, doch mit etwas Übung lässt sich die Uhrzeit ganz simpel ablesen. Ohne die hektische Sekunde richtet sich der Blick auf das Wesentliche – nämlich die Uhrzeit. Über dem MeisterSinger-Logo steht das umgedrehte „Fermate“, das Ruhezeichen in der Notenschrift.

MeisterSinger BronzeLine

„BronzeLine“ | Copyright: MeisterSinger

Der Name Meistersinger leitet sich von den bürgerlichen Dichtern und Sängern ab, die sich im 15.- und 16. Jahrhundert zu einer Zunft zusammenschlossen. Augsburg, Nürnberg, Straßburg und Frankfurt/Main zählten zu den Hochburgen der Meistersinger. Auch Richard Wagner griff die Geschichte der Meistersinger in seiner Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ auf. Für Einsteiger in die Einzeiger-Technologie eignet sich die Kollektion der „Urban Day Date“. Wie der Name vermuten lässt, liegt der Fokus bei dieser Uhr auf der Datum- und Tagesanzeige.

Technik und Ästhetik vereinen sich in den Einzeigeruhren von MeisterSinger

Die verhältnismäßig großen Zahlen bei Position 02/04/08 und 10 lassen das Zifferblatt dynamischer erscheinen. Der „Perigraph“ von MeisterSinger überzeugt mit einem offenen Datumsring, der frei um das Zentrum des Zifferblattes rotiert. Der kleine Pfeil bei 12 Uhr zeigt das Datum an. Technik und Ästhetik vereinen sich in den Einzeigeruhren von MeisterSinger. Daher überrascht es auch nicht, dass das Unternehmen mit dem „Red Dot Design Award“ ausgezeichnet und zur „Watch of the Year“ gewählt wurde.

Deutsche Uhrenmarken: MeisterSinger in der Übersicht

  • Art: Uhrenhersteller
  • Besonderheiten: Einzeigeruhren
  • Gründung: 2001
  • Standort: Münster, Deutschland
  • Website: meistersinger.de

MeisterSinger „Perigraph“

MeisterSinger Perigraph

Copyright: MeisterSinger

Der „Perigraph“ von MeisterSinger überzeugt mit einem offenen Datumsring, der frei um das Zentrum des Zifferblattes rotiert. Der kleine Pfeil bei 12 Uhr zeigt das Datum an. Gewölbtes Saphirglas schützt das Zifferblatt. Der Gehäusedurchmesser beträgt ca. 43 mm und selbstverständlich ist der „Perigraph“ bis 5 bar wasserdicht. Diese auffällige Einzeigeruhr ist in unterschiedlichen Farbvarianten, was Zifferblatt und Armband betrifft, erhältlich.

MeisterSinger „Urban Day Date“

MeisterSinger UrbanDayDate

Copyright: MeisterSinger

Wie der Name „Urban Day Date“ vermuten lässt, liegt der Fokus bei dieser Uhr auf der Datum- und Tagesanzeige. Das einzigartige Design macht diese Automatikuhr zu einem Highlight. Die verhältnismäßig großen Zahlen bei Position 2/4/8 und 10 lassen das Zifferblatt dynamischer erscheinen. Das ca. 40 mm große Edelstahlgehäuse wird durch kratzfestes Saphirglas abgedeckt. Es ist die komfortable Ablesbarkeit und die Zuverlässigkeit eines Miyota 8285 Automatikwerkes, was die „Urban Day Date“ besonders macht. Unterschiedliche Farben der Zifferblätter und Material-Varianten der Armbänder machen sie zu einem vielseitigen Begleiter für jeden Tag und zu jedem Outfit.

Mühle Glashütte Uhren – Robust, präzise und faszinierend

Deutsche Uhrenmarken Muehle Glashuette Teutonia Sport I

Teutonia Sport I | Copyright: Mühle Glashüette SA.

Das Familienunternehmen Mühle-Glashütte existiert schon seit 1869. Im Jubiläumsjahr 2019 blickt man auf 150 Jahre Erfahrung zurück. Die Firma, unter dem Gründer Robert Mühle, stellte anfänglich hochpräzise nautische Messwerkzeuge her. Später kamen Tachometer und Drehzahlmesser dazu. Das Unternehmen fertigt jetzt schon in vierter Generation hochwertige Armbanduhren, Schiffsuhren und andere nautische Instrumente an. Das Besondere der Armbanduhren von Mühle-Glashütte ist die Wahl der Materialien. Edelstahl oder Titan und kratzfestes Saphirglas als Zifferblatt-Abdeckung.

Mechanische Werke von Mühle Glashütte SA. werden aufwendig veredelt

Deutsche Uhrenmarken Muehle Glashuette Jubilaeums-Rotor

Jubiläums Rotor | Copyright: Mühle Glashütte SA.

Das Design ist klar und funktional. Alle mechanischen Werke werden traditionell von Mühle-Glashütte aufwendig veredelt und seit 2003 mit der eigens entwickelten „Spechthalsregulierung“ ausgestattet. Die Spechthalsregulierung erhielt ihren Namen von der charakteristisch geformten Feder, die gegen den Rückerzeiger drückt. Ihre Form gleicht dem Hals und Kopf eines Spechtes. Ein bekanntes Modell der deutschen Uhrenmarke: der „S.A.R. Rescue-Timer“. Mühle-Glashütte fertigte für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) den „S.A.R. Rescue-Timer“ an, um auf die widrigen Wetterbedingungen auf hoher See vorbereitet zu sein.

Deutsche Uhrenmarken: Mühle Glashütte in der Übersicht

  • Art: Uhrenmanufaktur
  • Besonderheiten: Nautische Uhren und Instrumente
  • Gründung: 1868
  • Standort: Glashütte/Sa, Deutschland
  • Website: muehle-glashuette.de

Mühle Glashütte „S.A.R. Rescue Timer“

Deutsche Uhrenmarken Mühle S.A.R. Rescue-Timer

Copyright: Mühle Glashütte SA.

Der „S.A.R. Rescue Timer“ erhielt bis dato viele positive Bewertungen, er ist ein wunderbares Beispiel für die funktionalen und robusten Uhren der Marke Mühle Glashütte. Grund dafür sind die patentierte Feinregulierung und die lange Leuchtdauer der Zeiger und Indexe. Kratzfestes Saphirglas schützt das übersichtlich gehaltene Zifferblatt. Weiteren Schutz gegen Kratzer bietet die Kautschuklünette. Sie wirkt wie ein Puffer oder eine Stoßstange beim Auto. Der Gehäuse-Durchmesser dieses faszinierenden Zeitmessers beträgt ca. 42 mm.

Mühle Glashütte „Yacht-Timer Bronze“

Schon mehrfach setzte Mühle Glashütte auf das Material Bronze. Sehr exklusiv ist die, auf weltweit 500 Stück limitierte Edition, „Yacht-Timer Bronze“. Nicht nur bei Yacht-Liebhabern rangiert sie auf den vorderen Plätzen. Blau wie das Meer sind Zifferblatt und das Textilband. Der Durchmesser des Bronze-Gehäuses beträgt ca. 44 mm. Selbstverständlich leuchten Zeiger und Indexe. Greenpeace und die Aida-Flotte sind mit GPS-gesteuerter Nautik von Mühle Glashütte ausgestattet. Da lag es nahe, eine Uhr zu konzipieren, die auch optisch mit der Schifffahrt harmoniert. Die „Yacht-Timer Bronze“ läuft nicht mit Schweröl oder Diesel, sondern mit dem Automatikwerk Kaliber Sellita SW 200-1. Das salzwasserfeste Gehäuse erhält im Laufe der Zeit die bronzetypische Patina.

NOMOS Glashütte Uhren – Innovative Designklassiker

Nomos Tangente

Nomos Tangente | Copyright: NOMOS Glashütte

Glashütte ist Hotspot der deutschen Uhren-Manufakturen. Dazu gehört auch die Firma NOMOS, die 1990 von Roland Schwertner gegründet wurde. Seitdem stellt das Unternehmen von Hand gefertigte mechanische Uhren her. Es sind Uhren, die immer wieder überraschen. Klare Formen und minimalistische Designs im Bauhaus-Stil. Eckige oder runde Gehäuse und auch schon mal farbige Zifferblätter findet der Uhrenliebhaber im Repertoire von NOMOS Glashütte.

NOMOS Glashütte Design

NOMOS Designstudio | Copyright: NOMOS Glashütte

Das besonders aufgeräumte Design der NOMOS Uhren macht diese Zeitmesser zu absoluten Klassikern. Die Uhren der Marke wirken im wahrsten Sinne des Wortes „zeitlos“, auch wenn wir hier selbstverständlich immer noch von Armbanduhren sprechen. Wer eine Uhr von NOMOS sein Eigen nennen kann, erfreut sich höchstwahrscheinlich noch Jahrzehnte später darüber. Typische Glashütter Merkmale sind die temperaturgebläute Unruhspirale, temperaturgebläute Schrauben und der einzigartige Streifenschliff. Seit 2013 werden bei Nomos auch Einzelstücke von höchster Qualität gefertigt – sogenannte „Haute-Horlogerie-Uhren“.

Deutsche Uhrenmarken: NOMOS Glashütte in der Übersicht

  • Art: Uhrenmanufaktur
  • Besonderheiten: Bauhaus-Design, NOMOS-Swing-System
  • Gründung: 1990
  • Standort: Glashütte, Deutschland
  • Website: nomos-glashuette.com

NOMOS Orion

Die Uhren der Nomos-Serie „Orion“ wirken in keiner Weise abgehoben, sondern bestechen durch ihr bodenständiges Design. Die Uhren sind in verschiedenen Größen und unterschiedlichen Zifferblattfarben erhältlich. Die „Orion Neomatik Champagner“ beispielsweise, mit ihrem champagnerfarbenen Zifferblatt, dem weiß versilberten Gehäuse, der Minuterie und Indexe in orange, schmeichelt am Handgelenk. Der Gehäusedurchmesser beträgt ca. 36 mm. Ein DUW 3001 Kaliber treibt sie an.

NOMOS Tetra

Die „Nomos Tetra-Serie“ besticht durch ihr quadratisches Gehäuse. Es sind verschiedene Armbänder und unterschiedliche Zifferblattfarben erhältlich. Geradlinig und klassisch kommt sie mit nur zwei Zeigern aus. Die „Petit Four“ Modelle wurden mit goldenen Zeigern und violetten Indexes gefertigt. Hier wurde eine Komposition aus Pastellfarben designt. Ein absoluter Eyecatcher.

Nomos Tangente Neomatic

Die „Tangente Neomatic“ ist die erste Uhr, die Nomos Glashütte herstellte. Immer noch ist sie so aktuell und im Design zeitlos, dass sie 2017 auf der Baselworld als „Klassische Uhr des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Sie ist nur ca. 3,2 mm flach und ca. 35 mm breit. Eine klassische Uhr mit mintfarbenen Ziffern. Die „Tangente Neomatic“ gibt es in verschiedenen Varianten. Das Automatikkaliber DUW 3001 treibt die Armbanduhr an.   

Sinn Uhren – Ausgezeichnet, innovativ und robust

Deutsche Uhrenmarken_Sinn

SINN „EZM 12“ ausgezeichnet mit dem Red Dot Product Design Award 2019 | Copyright: Sinn

Die Firma Sinn wurde 1961 in Frankfurt am Main gegründet und gehört somit natürlich in die Liste der Deutschen Uhrenmarken. Gründer der Uhrenmanufaktur ist der Zweite-Weltkriegs-Pilot Helmut Sinn. Entsprechend des Werdegangs von Helmut Sinn, stellte die Firma ursprünglich Navigationsborduhren und Fliegerchronographen her. Über die Jahre hinweg erweiterte Sinn dann immer wieder das Angebot.

Einzigartige Technologien von Sinn

Innovationen wie die „HYDRO-Technologie“, die für absolute Beschlagsicherheit des Uhrglases sorgt, oder die TEGIMENT-Technologie, die einen sehr guten Schutz gegen Kratzer im Gehäuse garantiert, machen die Sinn Uhren so einzigartig. Sinn baut klassische Meisterwerke ebenso routiniert wie limitierte Exemplare. Besonders die Manufaktur-Uhren, die nur in geringer Stückzahl hergestellt werden, zeichnen sich durch viel Liebe zum Detail aus. Langanhaltende Freude beim Tragen der Raritäten ist hier garantiert. Die Vorteile des berühmten „German Engineering“ werden bei dieser deutschen Uhrenmarke sehr deutlich.

Deutsche Uhrenmarken Sinn Verkauf

Sinn Store | Copyright: Sinn

Angefangen bei limitierten Uhren wie beispielsweise der U1 Camouflage bis zur zierlichen Damenuhr mit Perlmutt-Zifferblatt, sind dem Design kaum Grenzen gesetzt. Die U1 und U2 waren die ersten Uhren, die aus U-Boot-Stahl gefertigt, vom „Germanischen Lloyd“ geprüft und zertifiziert wurden. Seit der Gründung durch Helmut Sinn im Jahre 1961, wurde die Technologie weiter angeschoben. Helmut Sinn, Kunstfluglehrer und Pilot, hatte eine große Affinität zur Technik. Die Liebe zum Flug- und Rennsport beeinflussten ihn. Sie wurde zur Kultmarke von Piloten.

Sinn Kältetest

Kältetest | Copyright: Sinn

Sinn-Uhren waren schon im Weltall und in den Tiefen der Weltmeere. Seit der Diplom-Ingenieur Lothar Schmidt 1994 das Unternehmen kaufte, gingen die Entwicklungen immer weiter voran. Die Liste der Innovationen ist beeindruckend: Erhöhte Funktion- und Beschlagsicherheit, schmierstofffreie Ankerhemmung, unter Wasser spiegelungsfreies Ablesen des Zifferblattes, Temperaturresistenz von minus 45 bis plus 80 Grad, um nur einige zu nennen. Die „SINN EZM 12“ wurde 2019 mit dem „Red Dot Award“ in der Kategorie „Pruduct Design 2019“ ausgezeichnet.

Deutsche Uhrenmarken: Sinn in der Übersicht

  • Art: Premium-Hersteller
  • Besonderheiten: Ar-Trockenhaltetechnik, Q-Technologie, Unverlierbarer Drehring, TEGIMENT
  • Gründung: 1961
  • Standort: Frankfurt am Main, Deutschland
  • Website: sinn.de

Sinn 1736 ST/4N

Den typisch klassischen Look beweist die „SINN-Uhr 1736 ST/4N“. Wobei sich das Wort klassisch tatsächlich nur auf den 1. Blick bezieht. Denn die aufwendige Verarbeitung zeigt sich in den von Hand aufgesetzten goldenen Appliken, dem galvanisch versilberten Zifferblatt mit Sonnenschliff und dem Deckglas aus entspiegeltem Saphirkristallglas. Edles Lederarmband komplettiert diese außergewöhnlich schöne Uhr. 

Sinn 1800 Damaszener

Die „1800 Damaszener“ ist auf 100 Stück limitiert. Bei ihr kommt ein Edelstahl zum Einsatz, der in einem traditionellen Schmiedeverfahren aus echtem feuerverschweißtem Damaszener Stahl gefertigt wurde. Saphirglas deckt das interessante Zifferblatt mit den nachleuchtenden Appliken ab. Die Uhr ist bis 10 bar wasserdicht und unterdrucksicher. Ihr Gehäusedurchmesser beträgt ca. 43 mm.     

Union Glashütte Uhren – Charmante Klassiker mit Präzisionswerken

Union Glashuette Johannes Duerrstein Edition

„Johannes Dürrstein Edition“ | Copyright Union Glashütte

Union-Glashütte wurde 1893 von Johannes Dürrstein gegründet. Nach der Wiedervereinigung und Privatisierung des Unternehmens entstand 1996 die „Union Uhrenfabrik GmbH Glashütte/SA als Tochterunternehmen der „Uhrenbetrieb GmbH“. Im Jahre 2000 ging die Firma in den Besitz der „Swatch Group AG“ über. Union Glashütte kauft bewährte Einzelteile ein und veredelt sie individuell. Die Teile werden in Handarbeit finissiert, montiert und reguliert.

Union Glashuette Uhrenkopfmontage

Uhrenkopfmontage | Copyright: Union Glashuette

Das Unternehmen entwickelte ein Werk mit einer Dreiviertelplatine, die in den Modellen „Noramis Datum“ und der Damenuhr „Seris“ zum Einsatz kommt. Das bedeutet ein drückerloses Regulierungssystem für höhere Gangstabilität und einer Gangreserve von 60 Stunden. Die klassische Fliegeruhr mit dem Großdatum ist die Spezialität von Union-Glashütte. Dem entgegen stehen die femininen Damenuhren für die selbstbewusste Frau. Die Faszination von Nostalgie und Präzision wird bei der „Noramis“ mit dem gewölbten Saphirglas deutlich. 

Deutsche Uhrenmarken: Union Glashütte in der Übersicht

  • Art: Premium-Uhrenhersteller
  • Besonderheiten: Dekorierte Rotoren, Unruhkloben, Automatik- und Räderbrücken, Glashütter Streifenschliff
  • Gründung: 1845
  • Standort: Glashütte, Deutschland
  • Website: union-glashuette.com

Union-Glashütte Noramis Datum

Union Glashuette Noramis Datum

Copyright: Union Glashuette

Die Faszination von Nostalgie und Präzision wird bei der „Noramis Datum“ mit dem gewölbten und entspiegeltem Saphirglas deutlich. Eine Datum-Anzeige bei 3 Uhr und der Sekundenstopp sind die einzigen Merkmale auf dem weißen Zifferblatt. Auch das schwarze geprägte Lederband zeugt von schlichter Eleganz. Die „Noramis Datum“ kann auch mit einem Milanaise-Armband bestellt werden. Diese zeitlose Armbanduhr mit ihrem Automatikkaliber UNG-07.01 ist bis 10 bar wasserdicht.

Union-Glashütte Seris

Die Damenuhr „Seris D0132281602100“ ist schlicht, zeitlos und dennoch elegant. Sie liefert alles, was Frau begeistert. Datum, Sekundenzeiger in einem separaten Fenster, champagnerfarbenes Zifferblatt, Saphirglas-Abdeckung und ein braunes Kalbslederband. Mit einem Gehäusedurchmesser von ca. 36 mm trägt die „Seris“ nicht auf.

Union-Glashütte Belisar

Eine weitere interessante Uhr von Union Glashütte ist uns aufgefallen. Der „Chronograph Belisar“. Er ähnelt historischer Pilotenuhren. Bei einer Gehäusegröße von ca. 44 mm und den Leuchtzeigern sind sämtliche Zusatzfunktionen sehr gut erkennbar. Auf dem elfenbeinfarbigen Zifferblatt können Kalender mit Datum und der Tachymeter abgelesen werden. Die Armbanduhr aus Edelstahl wird mit einem eleganten braunen Kalbslederband ausgeliefert. Bei der „Belisar“ von Union Glashütte handelt es sich um eine Uhr, die (fast) alles kann.

Deutsche Uhrenmarken – Der „Uhrsprung“

Deutsche-Uhrenmarken_Glashütte Original_Historie 2

Copyright: Glashütte Original

Deutsche Uhrenmarken blicken auf eine lange Tradition zurück. Alles begann mit Silberfunden im Erzgebirge. Diese sorgten damals für einen Aufschwung in der Region, da es Händler, Köhler und Bergleute anzog. Schon im Jahre 1767 errichtete Markgraf Karl-Friedrich von Baden in Pforzheim eine Uhrenmanufaktur. 1845 ließ sich Ferdinand Adolph Lange in Glashütte nieder und dort fing alles mit einem Darlehen an. Das Geld der königlich-sächsischen Regierung machte es Ferdinand Adolph Lange möglich, den Grundstein für die heute weltbekannte Uhrmacherkunst zu legen.

Glashütte ist ein bedeutender Standort mit hervorragenden Uhrenmanufakturen

Doch von der Gründung eines Uhrmachergewerbevereins im Jahre 1849 bis zu einem international anerkannten Standort der Uhrenhersteller Anfang des 20. Jahrhunderts, war es noch ein weiter Weg. Die Pforzheimer Handelskammer richtete 1933 eine Fachgruppe mit dem Namen „Uhren- und Gehäusefabrikation“ ein. Späterer Name: „Reichsverband der Deutschen Armbandindustrie e.V.“ Durch die Zerstörung einiger Fabriken und die Enteignung durch die Besatzer im zweiten Weltkrieg, verschwand ein Großteil der Glashütter Marken. Heute ist die Region Glashütte wieder ein bedeutender Standort für die prestigeträchtigen Manufakturen.

Lesetipps – Die besten Bücher über Deutsche Uhrenmarken

Titelfoto: Adam Vradenburg / Unsplash, Produktabbildungen: Hersteller | *Affiliate-Link, Button oder farbig markiert

ANZEIGE