Porsche Design Uhren

Die Marke Porsche Design

Die Marke Porsche steht weltweit nicht nur für sportliche Fahrzeuge, sondern auch für *einzigartige Designs und einen ganz besonderen, vom Motorsport beeinflussten Lifestyle. Neben den begehrten Sportwagen, gibt es von Porsche auch hochwertige Armbanduhren und weitere spannende Design-Produkte, die die Werte von Porsche transportieren.
Jetzt mehr über die Uhrenmarke Porsche Design im Artikel erfahren.



WERBUNG

Exklusive Designer-Produkte von Porsche

Das Designstudio „Porsche Design“ wurde im Jahr 1972 durch Ferdinand Alexander Porsche gegründet und beschäftigt sich mit exklusiven Designer-Produkten. Diese haben zwar nicht immer direkt etwas mit den legendären Sportwagen zu tun, waren ursprünglich jedoch durchaus für dessen Fahrer gedacht. So auch die schicken Armbanduhren von Porsche Design.

Porsche Design Produkte© Porsche Design

Die Sportwagenfirma bietet neben Accessoires wie Kugelschreibern, Feuerzeugen oder sogar einer *SHISHA-Pfeife, auch Fashion- und Sportartikel, Brillen oder *Gepäck an. Selbst vor elektronischen Produkten wie *Laptops oder Kopfhörern, machen die Designer von Porsche Design nicht halt.

Neben den oben genannten Artikeln, bietet Porsche Design einige Damenuhren, sowie viele verschiedene Porsche Herrenuhren an. Waren die Uhren anfangs exklusiv für Porschefahrer gedacht, so stehen die meisten Modelle heute zum Glück allen interessierten Kunden zur Verfügung. Entscheiden Sie sich für eine Uhr oder ein Produkt der Marke, werden Sie Teil eines exklusiven Kreises von Motorsport- und Designenthusiasten.

Porsche Design entwickelt keine gewöhnlichen Armbanduhren, sondern exklusive Luxusuhren, was sich natürlich auch im Preis widerspiegelt. Porsche Design Damenuhren und Porsche Design Herrenuhren sind deshalb nichts für Jedermann. Sie werden wahrscheinlich nur wenige Menschen mit einer Porsche Design Uhr am Handgelenk treffen, denn diese Uhren sind etwas für Kenner und anspruchsvolle Individualisten.

Vielleicht tragen Sie ja auch schon bald ein Stück Rennsportgeschichte am Handgelenk und sitzen dabei am Steuer des passenden Porsche 911ers – wir wünschen es Ihnen!

Porsche Design Uhren im Überblick

Ein Überblick über die wichtigsten Eckdaten und Informationen zu Porsche Design Uhren. Lernen Sie in kurzen Stichpunkten das Unternehmen und einige der beliebtesten Modelle der berühmten Designschmiede kennen.

Wo werden Porsche Design Uhren produziert?

Die ersten Armbanduhren von Porsche wurden 1973 von der Marke Orfina S.A. in Grenchen hergestellt. Die Uhr „Chrono I“, die dort für Porsche hergestellt wurde, war ursprünglich nur für Porsche-Fahrer gedacht. Weitere Modelle entstanden ab 1978 in Zusammenarbeit mit der berühmten Uhrenmanufaktur IWC (International Watch Company) in Schaffhausen. Diese Zusammenarbeit hielt über 20 Jahre an. 1995 wurde die Orfina S.A. in Grenchen von Porsche übernommen, seitdem werden in der Schweizer Gemeinde alle Uhren unter eigenem Namen produziert.

Fun Facts und Wissenswertes



1. Mit der Luxusuhr im Einsatz

Eine der ersten Uhren stellte Porsche Design in Kooperation mit Orfina S.A. in Grenchen her. In Zusammenarbeit mit der Uhrenmanufaktur brachte Porsche ein Sortiment an Armbanduhren heraus, die in ihrer Art und Weise genauso einmalig und einzigartig waren, wie die legendären Sportwagen des Mutterkonzerns. Die Chrono I, mit dem matt schwarz verchromten Gehäuse, wurde von vielen verschiedenen Streitkräften eingesetzt und war anfangs mit einem Valjoux Kaliber 7750 und später mit dem robusten Lemania 5100 Kaliber ausgestattet.

2. Der Stoff, aus dem Legenden sind

Als Werkstoff für die Porsche Uhren findet Titan Verwendung, ein Material das seit über 50 Jahren erfolgreich im Motorsport eingesetzt wird. Titan ist ca. 40 Prozent leichter als Edelstahl, sehr robust, dehnbar und temperatur- und korrosionsbeständig. Alle Uhren von Porsche Design werden deshalb aus diesem Werkstoff gefertigt.

3. Die passende Uhr zum Sportwagen

Die Uhren-Kollektionen „Porsche Design for Porsche“ werden in Anlehnung an die dazugehörigen Sportwagen entwickelt. Typische Designmerkmale, wie das Felgendesign, greift Porsche Design gekonnt auf. Der „Porsche Design Chronograph 911 GT3 RS“ zum Beispiel, ist in Verbindung mit dem „911 GT3 RS“ bestellbar und ist an dessen sportliches Design angelehnt. Ab einem Preis von ca. 9.450 Euro ist dieser Zeitmesser erhältlich. Die Porsche Design for Porsche-Kollektionen sind etwas für echte Motorsport-Enthusiasten und besonders sportlich und exklusiv.

Porsche Design Uhren kaufen – die Kollektionen

Die MONOBLOC Collection

© Porsche Design

Die Monobloc Collection kombiniert einzigartige Herrenuhren mit technischer Perfektion. Die Ingenieurskunst, wie sie aus dem Motorsport bekannt ist, wird bei diesen Zeitmessern besonders sichtbar. Die Uhren der Monobloc Collection verfügen über eine einzelne Schaltwippe, ein Zitat an den Rennmotor des Porsche 911 RSR. Die klassische Stopp-Funktion von Armbanduhren wird mit dieser Technik revolutioniert, so dass noch präzisere Messergebnisse, sogar auf die Millisekunde genau möglich sind. Ein Zwei-Zeitzonen-Mechanismus und eine Wasserdichte bis zu 10 Bar runden das technische Gesamtpaket dieser Porsche Uhr ab. Bei der Monobloc Collection trifft Innovation auf Langlebigkeit – die richtigen Zutaten für eine perfekte Uhr.

Die 1919 Collection

© Porsche Design

Gleich in mehreren Ausführungen sind die puristischen Uhren der 1919 Collection erhältlich. Neben dem puristischen Designkonzept, steht bei diesen Porsche Uhren das Thema Leichtigkeit im Fokus. Charakteristisch für die 1919 Serie sind deshalb die Durchbrüche am Bandanstoß und der fließende Übergang zum Armband.

Die Uhren der 1919 Collection sind aktuell jeweils in folgenden Ausführungen erhältlich:

1919 GLOBETIMER

Inspiriert von Rennwagencockpits verfügt die 1919 Globetimer über eine zweite Zeitzone. Hierfür wurde ein zusätzlicher 24-Stunden-Ring integriert. *ZUR KOLLEKTION

1919 CHRONOTIMER

Bei der 1919 Chronotimer Kollektion werden die Motorsport-Gene besonders deutlich. Performance und Minimalismus – dafür stehen die Zeitmesser der Chronotimer Serie. *ZUR KOLLEKTION

1919 DATETIMER

Die Datetimer Armbanduhren zeichnet ein glasperlengestrahltes Titangehäuse und das siebenfach entspiegelte Saphirglas aus. Außerdem erwähnenswert: schwarzer Kautschuk mit „LaserFlex-Profil“. Die Datetimer-Modelle sind in Schwarz und Silber erhältlich, mit Kunststoff- oder alternativ auch mit edlem Titanarmband. *ZUR KOLLEKTION

1919 DATETIMER ETERNITY

Die 1919 Eternity Collection Uhren sind besonders elegant und puristisch. Angelehnt an das legendäre Design des 911ers besitzen diese Uhren einen ganz besonderen Charme. Die Uhren haben eine Gehäusegröße von 42 mm, ein konvexes Saphirglas und sind bis 10 bar wasserdicht. *ZUR KOLLEKTION

1919 UTC

Im Inneren der Porsche Uhr 1919 UTC schlägt das zweite eigene Uhrwerk in der Geschichte von Porsche Design. Selbstverständlich gelten hier besonders hohe Standards, so wird das Werk durch die Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC), unabhängig auf dessen Ganggenauigkeit getestet. Über einen Drücker kann die Zeitzone im 1-Stunden-Takt direkt eingestellt werden, ganz ohne die aktuelle Zeiteinstellung dabei zu verlieren. Mit der 1919 UTC sind Sie immer einen großen Schritt voraus. *ZUR KOLLEKTION

Die CHRONOTIMER Collection

Porsche Design Uhr Chronotimer_Flyback_Special_Edition_Side© Porsche Design

Bestmögliche Lesbarkeit und ein idealer Tragekomfort, diese Prädikate stehen bei den Chronographen der Chronotimer Collection im Vordergrund. Auch hier schreit alles nach Motorsport, denn auch bei dieser Serie kommt der aus dem Motorsport bekannte Werkstoff Titan zum Einsatz. Die Gehäuse der Chronotimer Collection sind mit 42 mm auffällig und dennoch nicht zu groß oder gar klobig. Aktuell stehen insgesamt 13 Ausführungen zur Auswahl – sogar eine 18-Karat-Roségold-Variante des Chronotimer Chronographen ist erhältlich.

Limited Editions & Porsche Design for Porsche

Porsche Design Uhren-911-Turbo-S-Exclusive-Series-Rotor© Porsche Design

Aus den drei Porsche-Design-Kollektionen gehen immer wieder limitierte Serien hervor. Meist sind die Uhren auf wenige hundert, bzw. tausend Stück begrenzt. Limitierte Modelle sind zum Beispiel die „Monobloc Actuator Chronotimer Flyback – Limited Edition“, die „911 Chronograph Timeless Machine Limited Edition“ oder die „P´6510 Black Chronograph 1972 Limited Edition“.

Ein Blick in den Rückspiegel – Porsche Design Ikonen

Der Chrono I von Porsche Design

Der Chrono I kam 1973 auf den Markt und war die erste Porsche Design Uhr. Das Modell erfreute sich schnell weltweit großer Beliebtheit und gilt als einer der größten Erfolge im Bereich der Armbanduhren von Porsche. Die Porsche Design Uhr Chrono I erfreute sich aber nicht nur bei Privatpersonen großer Beliebtheit. Auch Streitkräfte nutzten die als sehr zuverlässig geltende Uhr aus dem Designstudio von Porsche. Das Design Studio erstellte sogar länder-, bzw. streitkräfte-spezifische Versionen des Chrono I. Bis heute ist der Chrono I einer der beliebtesten Chronometer der Marke Porsche Design und ist nicht nur bei Sammlern von Vintage Uhren begehrt.

Die Kompassuhr von Porsche Design

Die Porsche Kompassuhr steht für den Beginn einer neuen Kooperation. Die Uhr wurde im Rahmen einer neuen, im Jahre 1976 begonnenen, Kooperation mit IWC entwickelt. Bei IWC handelt es sich um die International Watch Company. Eine Besonderheit dieser Porsche Herrenuhr ist die Kombination von einem nicht magnetischen Uhrwerk mit einem Kompass. Daher auch der Name dieser Porsche Uhr. Die Uhr mit Werk befindet sich an der Oberseite des Gehäuses und ist mit einem Scharnier mit dem Rest der Uhr verbunden. Dies ermöglicht es das Zifferblatt hochzuklappen. Auf diese Weise erhält man Zugriff auf den Kompass im Inneren des Gehäuses. Dieser kann entweder in seiner Position in der Uhr verwendet oder herausgenommen werden. Im Laufe der Zeit kamen verschiedene Varianten in unterschiedlichen Farben und schließen in den 1990er Jahren eine Version aus Titan hinzu.

Die CHRONOTIMER Serie von Porsche Design

Ein großer Teil der Menschen, die eine Porsche Uhr kaufen, entscheiden sich für ein Modell aus der Porsche Chronotimer Serie. Die Uhrenserie kann durch ein modernes, wie ansprechendes Design überzeugen und eignet sich sowohl für den Alltag, als auch für besondere Anlässe. Eine spezielle Variante für Damen ist ebenfalls erhältlich. Die Kosten für die Uhren der Chronotimer Serie beginnen bei ca. 4000 Euro. Siebenfach entspiegelte Saphirgläser, verschraubte Gehäuseböden und ETA Valjoux 7750 Uhrwerke mit einer Gangreserve von 48 Stunden sind bei diesen edlen Automatikuhren selbstverständlich. Dies sind nur einige der Highlights, die die Chronotimer Serie der Marke auszeichnen.

Die Huawei Smartwatch von Porsche Design

In Kooperation mit dem chinesischen Hersteller Huawei hat Porsche Design auch eine Smartwatch auf dem Markt gebracht. Damit suchte das Unternehmen Anschluss an Hersteller wie Apple und Samsung. Das Design Studio von Porsche kombinierte hierfür ein hochwertiges Design mit der Funktionalität einer Smartwatch. Wie das gesamte Sortiment der Porsche Uhren richtete sich auch der smarte Chronometer an Kunden mit gehobenen Ansprüchen. Allerdings gibt es grundsätzlich einen großen Nachteil bei Smartwatches – die verbaute Technologie veraltet schnell. So ist die Huawei Smartwatch von Porsche bereits nur noch eingeschränkt erhältlich und die verbaute Technik entspricht heutzutage, wie bei vielen anderen älteren Smartwatches, nicht mehr dem neusten Standard. Bestimmt ist dies einer der Gründe, weshalb sich die Macher des Design Studios aktuell wieder verstärkt auf mechanische Uhren konzentrieren.

Die Porsche Design Timepieces AG

Seit 2014 ist die extra hierfür gegründete Porsche Design Timepieces AG für die Entwicklung der Uhren verantwortlich. Viele der neuen Modelle entstehen direkt im legendären Porsche Design Studio in Zell am See (Österreich) und werden dann in der Schweiz produziert. Eine Ausnahme bildete die Smartwatch. Diese wurde in Kooperation mit dem Softwarehersteller Huawei in China entwickelt. Bei dieser Porsche Uhr handelte es sich allerdings um ein Modell, welches nicht mit den anderen Zeitmessern von Porsche vergleichbar ist.

Porsches Rennsportgeschichte am Handgelenk

Porsche Design Uhren© Porsche Design

Porsche Design Armband- und Automatikuhren sind gleich aus mehreren Gründen einzigartig. Zum Einen zeichnen sich die Uhren durch eine hochwertige Qualität und eine sehr gute Verarbeitung aus. Zum Anderen handelt es sich um Uhren mit einem besonderen Hintergrund, die sowohl elegant als auch sportlich sind. Damit steht für jeden Anlass und jede Situation ein passendes Modell zur Verfügung. Hinzu kommt, dass es sich bei Porsche um eine sehr renommierte Marke handelt, die weltweit bekannt ist und einen hervorragenden Ruf genießt. Für die meisten Menschen, die eine Porsche Design Uhr kaufen, ist diese Entscheidung zudem langfristig. Die Armbanduhren halten normalerweise ein ganzes Leben lang und sehr wahrscheinlich sogar noch viele Jahre darüber hinaus.

Fazit Porsche Design Uhren

Porsche steht nicht nur für exklusive und extravagante Sportwagen, sondern kann auch mit seinen Kollektionen hochwertiger Designer-Uhren auf ganzer Linie überzeugen. Von der eleganten 1919-Kollektion, bis hin zu modernen Zeitmessern, wie dem Chronotimer, lässt das Sortiment keine Wünsche offen und bietet für jeden Geschmack die passende Uhr.

Die Uhren aus dem Porsche Design Studio haben, wie auch die Sportwagen aus gleichem Hause, natürlich ihren Preis. Egal um welches Modell es sich handelt, die Uhren richten sich ganz bewusst an eine anspruchsvolle Zielgruppe. Die Preise beginnen bei ca. 3000 – 4000 Euro. Besondere Kollektionen können aber auch das doppelte oder dreifache dieses Preises kosten. Mit jeder Porsche Design Uhr bekommen Sie dafür aber auch ein einzigartiges Design, eine lange Lebensdauer, viel Freude und eine gehörige Portion Motorsport-DNA für Ihr Handgelenk.

Fotos: © Porsche Design | *Affiliate-Links, Shop-Button oder farbig hervorgehoben.

ANZEIGE
Logo