Rolex Uhren kaufen | Modelle und Infos, die Sie kennen sollten

Rolex Uhren – vollendete Uhrmacherkunst aus der Schweiz

Rolex, die weltbekannte Uhrenmanufaktur mit Firmensitz in Genf und der markanten Krone im Logo, genießt einen Weltruf für das Know-how und die hervorragende Qualität ihrer Luxusuhren. Alle Rolex Uhren sind bezüglich ihrer Präzision, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit als ausgezeichnete Chronometer zertifiziert. Sie überzeugen durch Eleganz, Exzellenz und ein weltweit wohl einzigartiges Renommee. Rolex ist der Inbegriff für sportliche Luxusuhren und steht wie kaum ein anderes Unternehmen für Erfolg, Qualität und eine sehr gute Wertstabilität. Einige Fakten und Uhrenmodelle der Schweizer Luxusmarke stechen dabei besonders hervor. Erfahren Sie mehr über die Marke und diese einzigartige Erfolgsgeschichte in unserem Artikel und versorgen Sie sich mit allen nötigen Informationen vor dem Kauf Ihrer Rolex Uhr.

Themen in diesem Artikel:

Übersicht – die Welt der Rolex Uhren

Die Geschichte von Rolex

Rolex Uhren – Hans Wilsdorf, circa 1942

Hans Wilsdorf, circa 1942 © Rolex

Das im Jahr 1905 durch Hans Wilsdorf ins Leben gerufene Unternehmen hat seit seiner Firmengründung mehr als 400 Patente angemeldet. Zahlreiche bedeutende Erfindungen im Bereich der Uhrmacherkunst wurden von Rolex begründet oder mitentwickelt. Einige Beispiele sind die weltweit erste wasserdichte Uhr „Oyster“ für das Handgelenk (1926) oder die Erfindung des Selbstaufzugs-Mechanismus mit „Perpetual-Rotor“ (1931). Bis heute ist diese Technik in jeder Uhr mit automatischem Aufzug zu finden.

Die exakte Sorgfalt bis in das kleinste Detail, das optimal ausbalancierte Eigengewicht und der unvergleichliche Tragekomfort – das alles trägt zum besonderen Gefühl bei, eine Rolex sein Eigen zu nennen und dauerhaft zu tragen. Dabei entwickelt und fertigt das Unternehmen alle wichtigen und wesentlichen Komponenten zur Herstellung der Rolex Uhren in Eigenregie.

Vom Guss der einzelnen Legierungen, bis hin zur Produktion, Bearbeitung, Fertigung und Endmontage aller Bauteile. Von den Gehäusen, Uhrwerken, Zifferblättern, bis hin zu den Armbändern. Dieser hohe Anspruch sorgt dafür, dass eine Rolex so rar und wertvoll ist. Diese Art der Manufaktur-Produktion lässt nur begrenzte Stückzahlen zu. So wird eine Uhr der Luxusmarke heute schon fast wie eine Währung gehandelt – denn diese Wertstabilität ist im Uhrensegment fast unvergleichlich.

Rolex Uhr kaufen – bekannte und beliebte Modelle

First Submariner 1953

First Submariner 1953 © Rolex

Im Hause Rolex ist es oberste Priorität, die konstante und kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung bereits bestehender Modelle voranzutreiben. Fast alle aktuellen Kollektionen sind schon vor mehreren Jahrzehnten entstanden und werden seitdem behutsam modifiziert und verbessert. So wurde das Erscheinungsbild aller Modelle über die Jahre weitestgehend beibehalten und nur sehr selektiv angepasst.

Einzelne Gehäuse wurden teilweise etwas größer, eigens entwickelte Uhrwerke verbaut und neuartige Technologien in die Fertigungslinien eingefügt. Das Unternehmen besitzt eine sehr hohe Produktionstiefe und stellt alle Bestandteile der Luxus-Armbanduhren ebenfalls in Eigenregie selbst her. Forschung, Entwicklung, Qualitätssicherung und die Serviceleistungen spielen bei dieser Luxusuhrenmarke eine tragende und entscheidende Rolle.

Rolex Daytona – die Uhrenikone des Rennsports

Rolex Cosmograph Daytona - Edelstahl Oystersteel Kopie

Cosmograph Daytona – Edelstahl Oystersteel © Rolex

Die Rolex Daytona gehört zu den weltweit bekanntesten Uhren und ist bei Sammlern äußerst begehrt. Sie wurde 1963 als offizielles Zeitmessinstrument für den Rennsport vorgestellt und ist seitdem ultimativer Maßstab für Speed, Motorsport und Race-Feeling. Der Name entstammt der gleichnamigen US-amerikanischen Stadt in Florida, in der diverse Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt wurden.

Die Originalserie wurde ab 1963, bis in die Zeit der späten 1980er Jahre produziert und besitzt eine vierstellige Referenznummer. Weltweite Bekanntheit erlangte die Rolex Daytona durch den US-Schauspieler Paul Newman als prominenten Benutzer und als Werbefigur.

Besonders auffällig ist das einzigartige Zifferblatt mit den drei „Funktionsaugen“. Die Zentralsekunde sorgt für eine ideale Ablesbarkeit der Achtelsekunde, die beiden Totalisatoren zeigen jeweils die abgelaufene Zeit in Stunden und Minutenschritten an. Für die Rolex Daytona werden ausschließlich feinste Materialien wie Gelbgold, Roségold oder Platin verwendet. Die Gehäusegröße beträgt bei allen Modellen elegante 40 mm.

Rolex Datejust – zeitlose Eleganz

Datejust 41 - Rolesor weiß

Datejust 41 – Rolesor weiß © Rolex

Seit 1945 überzeugt die schlichte und gleichzeitig elegante Modellreihe der Rolex Datejust, mit ihrer charakteristischen Datumsanzeige, viele Generationen von Fans hochwertiger Luxus-Armbanduhren. Als Damen- oder Herrenuhr bietet dieses Modell eine stilvolle Alternative zu den Vertretern der Submariner oder GMT-Master II. Diverse Ausführungen und Weiterentwicklungen wie die Rolex Datejust II oder Lady Datejust zeugen von der Fantasie, Kreativität und Innovationsfreude der Ingenieure und Uhrendesigner. Die Datejust ist in vielen verschiedenen Größen erhältlich (von 31 – 41 mm). Somit ist wirklich für jedes Handgelenk das passende Datejust-Modell verfügbar. Die Datejust ist deshalb auch eine ideale Rolex für Frauen, die natürlich auch zu den zahlreichen Rolexfans zählen.

Rolex GMT-Master II – immer auf Höhenflug

GMT-Master II - Edelstahl Oystersteel

GMT-Master II – Edelstahl Oystersteel © Rolex

Das Ursprungsmodell GMT-Master wurde für den professionellen Einsatz für Piloten entworfen. Die Anzeige von zwei Zeitzonen und die Bezeichnung GMT (Greenwich Mean Time), ein Ort in Großbritannien, an dem der Nullmeridian für die globale Einteilung in Zeitzonen beheimatet ist, waren speziell auf die Bedürfnisse der Linienpiloten zugeschnitten.

Der klassische Look des originalen Modells verlieh der GMT Master ein unverwechselbares Aussehen. 2005 erblickte das Nachfolgemodell Master-II das Licht der Welt und überzeugte mit einer Lünette aus schwarzer und kratzfester Keramik, sowie mit einzigartigen Sondermodellen. Die „GMT Pepsi“ ist bei Uhrenfans weltweit begehrt und auch die GMT-Master mit echten Brillanten hat viele Liebhaber. Ein Gehäusedurchmesser von 40 mm macht die GMT-Master zum alltagstauglichen Daily-Rocker.

Rolex Submariner – die berühmteste Taucheruhr aller Zeiten

Submariner - Edelstahl Oystersteel

Submariner – Edelstahl Oystersteel © Rolex

In der Mitte des 20. Jahrhunderts rückten die Unterwasser-Expeditionen Jacques-Yves Cousteaus die Faszination für das Tauchen und die Unterwasserwelt in den Fokus der Öffentlichkeit. Im Kontext dieses Geschehens wurde 1953 die professionelle Taucheruhr Rolex Submariner als funktionales Begleitinstrument präsentiert.

Der legendäre Ruf und das unverkennbare Design verleiht der Rolex Submariner den Status sportlich-zeitloser Eleganz und lässt sie in jeder Situation stilsicher, sowie angemessen erscheinen. Das Design dieses berühmtem Rolex-Modells, mit seiner beständigen Formgebung, blieb seit der Premiere weitestgehend unberührt und unterstreicht die Stellung der Rolex Submariner als die zeitlose Taucheruhr schlechthin.

Die Rolex Submariner ist mit einem Gehäusedurchmesser von 40 mm absolut alltagstauglich und trägt auch unter dem Sakko nicht auf. Die Submariner ist in den Gehäusefarben „Oystersteel“, „Oystersteel und Gelbgold“, Gelbgold und Weißgold erhältlich. Des Weiteren sind für die Submariner drei Zifferblattfarben verfügbar: schwarz, blau und grün. Die grüne Submariner ist bei Uhrenfans besonders begehrt und wird deshalb auch liebevoll „Hulk“ genannt.

Rolex Sea Dweller – ambitionierte Taucheruhr der Extraklasse

Sea Dweller - Edelstahl Oystersteel

Sea Dweller – Edelstahl Oystersteel © Rolex

Die Sea Dweller ist ein professionelles Upgrade der Submariner-Reihe und brilliert als raffinierte, robuste, zuverlässige und dabei traditionsbewusste Taucheruhr. Die widerstandsfähige Beschaffenheit, die extreme Wasserdichte und das ausgeklügelte Heliumventil, sind Ausdruck ausgefeilter Uhrmacherkunst und sorgen dafür, dass die Sea Dweller keinem Druck nachgibt. Die Sea Dweller hat einen Gehäusedurchmesser von 43 mm und ist in den Farben „Edelstahl Oystersteel“ und „Edelstahl Oystersteel und Gelbgold“ erhältlich.

Rolex Yacht Master – ein maritimer Zeitmesser der Spitzenklasse

Yacht-Master 42 - 18 Karat Weißgold

Yacht-Master 42 – 18 Karat Weißgold © Rolex

Das Modell Yacht Master verkörpert die gelungene Kombination aus Ästhetik und Funktionalität. Als relativ junges Produkt (Markteinführung 1992), konnte sich die Rolex Yacht Master sehr schnell einen Platz im Uhrensektor als luxuriöser Zeitmesser sichern. Die Verwendung absolut hochwertiger Materialien wie Gold und Platin, sorgt für eine sehenswerte Verbindung von Sport, Luxus und Eleganz in einem Produkt. Die Rolex Yacht Master gibt es in vielen verschiedenen Varianten für Damen und Herren. Die Gehäusedurchmesser beginnen bei 37 mm (Yacht-Master 37), außerdem sind Varianten in 40 mm (Yacht-Master 40), 42 mm (Yacht-Master 42) und 44 mm (Yacht-Master II) erhältlich.

Rolex Air King – König der Lüfte

Air King - Edelstahl Oystersteel

Air King – Edelstahl Oystersteel © Rolex

Die Rolex Air King ist eine Weiterentwicklung der legendären Rolex Oyster. Mit einem 40 mm Gehäuse, dem Oyster-Band aus Edelstahl und dem äußerst robustem Kaliber 3131, das von Rolex vollständig entwickelt und hergestellt wird, setzt dieser Zeitmesser Maßstäbe. Die Luftfahrttradition des Unternehmens wird mit dieser Uhr geschickt fortgesetzt. Weitere typische Merkmale der Air King sind das schwarze Zifferblatt, der grüne Sekundenzeiger und der Air King- Schriftzug auf sechs Uhr.

Rolex – Vorreiter im Uhrenbusiness

Rolex Day-Date 40 mit grünem Siegel

Day-Date 40 mit grünem Siegel © Rolex

Der Gründer der Manufaktur Hans Wilsdorf war nicht nur ein äußerst talentierter und visionärer Uhrmacher, sondern gleichzeitig auch ein begnadetes PR-Talent und ein versierter Markenstratege, der das Unternehmen zu einem international bekannten und einprägsamen Label entwickelte.

Die Zertifikation jedes Modells, die einzigartige Bildsprache mit der markanten Krone als Rolex-Symbol oder berühmte Sportler als werbewirksame Unterstützer – die Schlagzeilen in den Medien waren ihm und seinem Unternehmen sicher. Dank dieser Tugenden gehört die Schweizer Edelmarke bis heute zu einem der absoluten Vorreiter in der Uhrenindustrie.

Die Qualitätsuhren aus dem Luxussegment sind hochwertige Prestigeobjekte mit einem extrem hohen Bekanntheitsgrad. Höchste Qualität und ausgefeilte Technik stehen für ein einzigartiges Image und einen gehobenen Lifestyle. Eine Rolex Uhr kaufen bedeutet nicht nur einen luxuriösen Zeitmesser für das Handgelenk zu erwerben, sondern in ein echtes und einmaliges Lebensgefühl zu investieren. Und ein Statussymbol kaufen Sie mit einer Rolex natürlich gleich mit.

Vintage Rolex kaufen – begehrte Zeitmesser mit Vorgeschichte

Erste Oyster in Kissenform, 1926 © Rolex

Vintage Rolex: Es muss nicht immer eine neue Rolex sein. Vintage-Uhren sind angesagt und mindestens genauso begehrt, wie die neuen Modelle. Vintage Rolex sind für Sammler und Investoren gleichermaßen interessant. Ein Sammler kann bei Vintage Uhren das ein oder andere Schnäppchen machen. Investoren setzen hingehen auf das enorme Wertsteigerungspotenzial bestimmter Modelle.

Sie wollen sich eine Vintage Rolex kaufen? Das Spannende daran: Im Gegensatz zu neuen Uhren von Rolex, haben die Vintage-Modelle bereits ein Vorleben. Was die Vintage-Luxusuhren wohl schon alles mitgemacht haben? Vielleicht wurde meine Vintage-Rolex zuvor von einer berühmten Persönlichkeit getragen. Geschichten, wie die der „Paul Newman Daytona“, tragen dazu bei, dass Vintage-Uhren von Rolex oft um ein Vielfaches mehr Wert sind, als ein fabrikneues Modell. Als Wertanlage lohnen sich die Vintage-Uhren bereits seit den 1990er Jahren, zu dieser Zeit überstiegen die Preise bereits die der neuen Modelle. Rolex umgibt ein Mythos von Abenteuer und Luxus, was natürlich auch bei den gebrauchten Rolex Uhren der Fall ist.

Worauf muss ich bei einer Vintage-Rolex achten?

Rolex Uhren gehören zu den am häufigsten gefälschten Luxusuhren. Eine gute Fälschung ist oft nur von Experten auf den ersten Blick zu erkennen. Eine Vintage-Rolex sollte nur bei einem *vertrauenswürdigen Händler gekauft werden, der den Zustand und die Echtheit der Uhr fachmännisch beurteilen kann. Außerdem sehr wichtig: der Herkunftsnachweis. Achten Sie darauf, dass Papiere oder ein Gutachten vorhanden sind. Nur hiermit lässt sich die Echtheit der Uhr auch wirklich nachweisen. Original Papiere steigern außerdem enorm den Wiederverkaufswert einer Uhr. Da bei Vintage-Uhren die original Papiere oft abhanden gekommen sind, lässt sich das Alter der Uhr hier nur über die Seriennummer oder ein nachträglich erstelltes Zertifikat bestimmen.

Grundsätzlich gilt: Je ursprünglicher der Zustand, desto höher der Sammlerwert. Eine dem Alter der Uhr entsprechende Patina und ein paar Kratzer im Gehäuse oder Uhrglas, lassen die Vintage-Rolex authentischer erscheinen und machen sie für Sammler noch begehrenswerter. Am besten ist auch noch das original Uhrglas, das Armband und die Box vorhanden. Wer auf eine Wertsteigerung aus ist, sollte auf Klassiker wie die Rolex Submariner oder die Rolex Daytona setzen. Wesentlich günstiger sind die Vintage-Modelle der *Rolex Datejust oder *Oyster Perpetual – sie sind somit der perfekte Einstieg in die Welt der Vintage-Rolex-Uhren.

Fun- und Fan-Facts

Rolex Uhrwerk MOVT_3235_14jdm_001

Rolex 3235 Uhrwerk © Rolex

Zahlen, die echte Rolex-Fans kennen sollten

5

Die Buchstabenanzahl des Markennamens ROLEX. Zudem die Anzahl der Zacken in der legendären Krone des Firmensymbols.

275 Gramm

Das Gewicht der aktuellen Yacht Master II in Weißgold mit Platin-Lünette. Damit ist sie die momentan schwerste Serien-Rolex im Sortiment.

13 Tonnen

Diese Menge Gold verarbeitet das Unternehmen ungefähr pro Jahr und ist somit größter Goldverbraucher innerhalb der Schweiz.

250 Millionen

So viele Halbschwingungen pro Jahr vollzieht das Kaliber 3235. Auch dank der hochmodernen Parachrom-Spirale aus einer Niobium-Zirkonium-Sauerstoff-Legierung. Das Uhrwerk wurde 2016 auf der Baselworld vorgestellt und wird aktuell in die Sea-Dweller, Pearlmaster 39 und Datejust 41 verbaut.

17,75 Millionen US-Dollar

So viel brachte die Rolex von Paul Newman bei einer Versteigerung ein. Die Rolex Daytona, die auch liebevoll „Paul Newman Daytona“genannt wird, ist somit die teuerste Uhr der Welt. Sie wurde Newman Ende der Sechzigerjahre von der Schauspielerin Joanne Woodward geschenkt. Gemeinsam hatten sie den Indy 500 Film „Winning“ gedreht, seitdem Newman leidenschaftlicher Rennfahrer war. Von der Daytona mit dem Exotic-Dial-Zifferblatt gibt es heute schätzungsweise nur noch 3000 Stück, weltweit. Die Uhr, die 1984 noch einen Wert von ca. 200 Dollar hatte und die Newman wohl an den damaligen Freund seiner Tochter verschenkte, ist heute eine der teuersten und begehrtesten Rolex Uhren überhaupt.

3.900 Meter

Diese Zahl beschreibt die maximale Wasserdichte des Modells „Rolex Deepsea“. Damit ist diese Uhr das Produkt mit der höchsten Wasserdichte im Sortiment. Die robuste Uhr mit 44-mm-Gehäuse aus 904L Edelstahl, begleitete den Filmemacher James Cameron bei seiner Mission auf dem Grund des Challengertiefs. Hier betrug die Gesamttiefe sogar 10.898 Meter – selbst in dieser enormen Tiefe funktionierte die Deepsea noch tadellos. *Aktuelle Angebote zur Rolex Sea-Dweller Deepsea.

Kann ich meine Rolex versichern?

Eine hochwertige und dementsprechend kostenintensive Rolex Uhr kann speziell versichert werden. Verschiedene Anbieter und Versicherungsmakler haben sich auf das Thema Rolex Uhr versichern spezialisiert. Dabei existieren mitunter große Preisunterschiede, sowie teilweise eine Unterteilung in privat und gewerblich – es sollte also genau und sorgfältig verglichen und ausgewählt werden, bevor Sie Ihre Rolex Uhr versichern lassen.

Grundsätzlich gilt: Uhren und Schmuck sind über die Hausratversicherung abgesichert. Wer sehr teure Luxusuhren oder eine ganze Sammlung teurer Uhren besitzt, der sollte auf eine spezielle Versicherung setzen und diese ganz gezielt mit seinem Versicherungsmakler auswählen.

Kann ich meine Rolex von der Steuer absetzen?

Zugegeben, es klingt nicht nur im ersten Moment unglaublich aber es geht wirklich, allerdings nur für Unternehmer mit einer GmbH und mit Hilfe einer speziellen Prepaid-Kreditkarte. Die Karte kann mit bis zu 10.000 Euro aufgeladen und zum Beispiel an enge Mitarbeiter als Bonus verschenkt werden. Das sogenannte „10 000-Euro-Modell“. Einzige Einschränkung: Man darf die Karte nicht überziehen und es darf kein Bargeld mit ihr abgehoben werden. Mit der Prepaid-Karte kann dann also auch eine Luxusuhr gekauft werden. Eine Rolex Submariner würde somit beispielsweise im Budget liegen. Direkt kann man eine Rolex also nicht von der Steuer absetzen, mit diesem „Trick“ aber schon. 2019 wollte der Gesetzgeber dieses Vorgehen verbieten, dieser Punkt flog aber scheinbar in letzter Minute wieder aus dem Gesetzesentwurf. Eine Rolex lässt sich also auch weiterhin von der Steuer absetzen.
Quelle: Rotenburger Rundschau

Was macht Rolex Uhren so wertvoll?

Der hohe Wert von Rolex Uhren ergibt sich aus mehreren Faktoren. Zum einen ist es die extrem gute Qualität der Schweizer Luxusuhren. Rolex Uhren werden unter besonderen Bedingungen von speziell ausgebildeten Uhrmachern von Hand hergestellt und zusammengesetzt. Alleine der Fakt, dass es nur wenige Uhrmacher gibt, die die hohen Ansprüche der Marke Rolex erfüllen, sorgt für eine begrenzte Verfügbarkeit. Nur die besten Materialien wie der spezielle Edelstahl 904L für die Gehäuse und weitere Luxus-Rohstoffe wie Platin, Gold oder Weißgold, werden für Rolex Uhren verwendet.

Zum anderen ist es die extrem große Nachfrage, besonders nach den begehrten Submariner- oder Daytona-Modellen, die die Preise nach oben schießen lässt. Angebot und Nachfrage bestimmen nun einmal den Preis und bei Rolex ist die Nachfrage besonders groß. Ein weiterer Faktor ist das Prestige der Marke Rolex. Seit der Gründung im Jahr 1905 hat Rolex sehr viel richtig gemacht und die Marke immer weiter aufgebaut. Schauspieler wie Paul Newman mit seiner berühmten *Cosmograph Daytona oder Sean Connery, der 1962 eine *Submariner in „James Bond jagt Dr. No“ trug, sorgten für den nötigen Promi-Faktor und steigerten weltweit die Begehrlichkeit. Seit jeher arbeitet Rolex mit Sportlern und Prominenten zusammen und verknüpft die Marke so äußerst geschickt mit Abenteuergeist und Glamour gleichermaßen.

Rolex Uhren – ewige Klassiker und Statussymbole

Eine Rolex Uhr ist ein charismatischer und robuster Klassiker – zeitlos, luxuriös, unsterblich und wunderschön. Die ausgereifte technische Perfektion, multifunktionale Handhabung und ausgereifte Technologie, sorgen für die außergewöhnliche Beliebtheit dieser Uhrenmarke. Rolex-Modelle gehören zu den wertstabilsten Uhren weltweit und wer sein Rolex-Modell clever auswählt, kann sogar mit einer sehr guten Wertsteigerung rechnen. Rolex Uhren verkörpern also Luxus und Wertbeständigkeit, sowie die perfekte Verschmelzung von Funktion, Design und Extravaganz. Also worauf warten Sie noch?!

Fotos: © Rolex | *Affiliate-Links, Shop-Button oder farbig hervorgehoben.
ANZEIGE
Logo