Hamilton Uhren | Infos, Topmodelle und Besonderheiten

Über die Uhrenmarke Hamilton

Die amerikanische Firma Hamilton Watch Company wurde 1892 in den USA gegründet und war damals wichtiger Lieferant für die amerikanische Eisenbahnindustrie. Hamilton lieferte präzise Zeitmesser, die dabei mithelfen sollten, Unfälle, die durch synchronisierte Zeiten entstehen, zu vermeiden. Ab 1918 wurden die Uhren der Marke auch bei der US-Airmail eingesetzt. Die Uhrenmarke steht seitdem auch als Synonym für die faszinierende Welt der Luftfahrt.

1957 brachte Hamilton die erste batteriebetriebene elektrische Armbanduhr auf den Weltmarkt. 1970 präsentierte sie die erste Uhr, die ein digitales LED-Display hatte. Seit 2011 entwickelt die Marke ihre Uhrwerke in Eigenregie. Darüber hinaus ist Hamilton auch als Filmmarke bekannt. Die Uhren sind in mehr als 500 großen Spielfilmen zu sehen. Seit dem Jahr 1974 gehört die Hamilton zur Swatch Group, seit 2003 liegt der Hauptgeschäftssitz der Firma deshalb in Biel in der Schweiz.

Die Marke Hamilton im Überblick

Hamilton Uhren

Hamilton Jazzmaster Open Heart Auto

Die beliebtesten Hamilton Uhren

Hamilton Khaki Field Auto Chrono

Die Modelle „Khaki“ stehen für widerstandsfähige und robuste Militäruhren. Es handelt sich dabei um eher klassische Uhren im typischen Army-Style. Sie sind perfekt für Outdooraktivitäten geeignet. Dazu besitzen die „Khaki Field Auto Chrono Uhren“ eine schlichte und raffinierte Gestaltung, wie man sie auch bei den Jazzmaster-Uhren finden kann. Die Ziffern auf dem Zifferblatt der Uhr sind besonders groß dargestellt, wie man sie zum Beispiel im Einsatz gut gebrauchen kann. Allen Uhren der Serie sind Hamilton Automatikuhren.

Hamilton Khaki Field Auto H71626735 Sportliche Herrenuhr 60h Gangreserve

Letztes Preisupdate: 13. August 2020 5:37
Auf Lager
1.725,00

Die Uhr ist schwarz und besteht aus Saphirglas und Edelstahl. Sie ist absolut wasserdicht und das Armband ist ebenfalls schwarz. Die Uhr besitzt Leuchtzeiger, einen Chronographen und einen Sichtboden. Die „Khaki Field Auto Chrono“ ist als Jack Ryans Uhr weltbekannt geworden. In „Tom Clancy’s Jack Ryan“ aus dem Jahr 2018 trägt der Hauptdarsteller Ryan diese Uhr. Wer eine Military Uhr kaufen möchte, ist mit einem Modell der Khaki Field Reihe sicherlich gut beraten.

Hamilton Jazzmaster

Die Hamilton Jazzmaster Uhren sind moderne, zeitgemäße Uhren. Sie überzeugen mit einem frischen Stil und besonders guter handwerklicher Qualität. Diese Uhren bieten außerdem einen besonders edlen, eleganten Look. Die Jazzmaster Modelle sind oft metallic silber oder schwarz. Die Jazzmaster Uhren für die Damen sind in hellen Farbtönen gehalten. Viele der erhältlichen Modelle sind Automatikuhren. Bei der Jazzmaster Reihe „Cent Quarz“ wurde allerdings ein Quarzuhrwerk verbaut. Weitere Modellreihen sind die „Jazzmaster Day Date Auto”, „Viewmatic Auto“ und “Viewmatic Lady Auto“.

Hamilton Jazzmaster Day Date Auto H32505751

Letztes Preisupdate: 13. August 2020 5:37
Auf Lager
700,00

Hamilton Ventura

Die Ventura Uhr ist eine stylische, ikonische Uhr für besonders modeinteressierte Personen. Die Uhr macht einen eleganten und unkonventionellen Eindruck. Sie hat eine sehr außergewöhnliche dreieckige Form und ist für dieses Design berühmt geworden. Das Design ist ein Ausdruck des „Lebens von Morgen“. Ihr Charme und der besondere Vintage-Stil geben dieser Uhr ihre ganz eigene Note. Bekannt wurde sie auch dafür, die klassische Elvis-Uhr zu sein. Das Design der Uhr stammt aus dem Jahr 1957. Die Ventura ist ein wichtiges Stück aus der Geschichte der Uhren von Hamilton. Es gibt die Kollektionen Ventura Auto, XXL Auto, Open Heart, Quartz, Quartz S, Chrono Quartz, Elvis80 Auto und Elvis80 Skelton Auto. Die Uhren gibt es als Hamilton Herrenuhren und Hamilton Damenuhren. Wenn der Kunde eine besonders designte Hamilton Uhr kaufen möchte, ist ein Modell der Marke Ventura zu empfehlen.

Hamilton Ventura Elvis H24585331 Elegante Herrenuhr Design Highlight

Letztes Preisupdate: 13. August 2020 5:37
Auf Lager
1.362,72

Besonderheiten und Geschichte der Hamilton Uhren

Uhren dieser Marke besitzen eine exzellente Technik und sind für hohe Leistungsstandards bekannt. Alle Uhrwerke werden in der Schweiz hergestellt. Angeboten werden Hamilton Automatikuhren, Quarzuhren und mechanische Uhren für Damen und Herren. Die Uhren sind bekannt dafür, beim Militär, in der Luftfahrt und in der Filmwelt eingesetzt zu werden. Die Uhrenfirma entwickelte 1957 mit der Marke Ventura weltweit die erste elektrische Armbanduhr, die mit einer Batterie betrieben wird. Die Hamilton Damenuhren und die Herrenuhren gibt es in den Größen XS bis XL.

Die erste Uhr mit einem digitalen LED-Display

Auch die erste Uhr mit einem digitalen LED-Display, die Hamilton Pulsar, wurde im Jahr 1970 von der Firma entwickelt. Das Unternehmen entwickelt gemeinsam mit ETA eigenständig Uhrwerke, die teilweise eine erweiterte Gangreserve besitzen, die bis zu 80 Stunden erreicht. Diese Uhren stehen allgemein für eine herausragende Verarbeitung in Kombination mit den präzisen Schweizer Uhrwerken. Dazu kommt das klassische Design dieser Uhren und das widerstandsfähige Gehäuse.

Beste Qualität und viele unterschiedliche Designs

Die Uhrenarmbänder sind mit unterschiedlichen Designs und aus verschiedenen Materialien erhältlich. Es gibt die Armbänder aus Textil, aus Leder, aus modernem Kunststoff oder aus Stahl, je nachdem, was gewünscht wird. Alle Armbänder haben zuverlässige Verschlüsse. Es gibt den klassischen Verschluss und den Klemmverschluss. Außerdem findet man bei dieser Uhrenmarke auch doppelzüngige Verschlüsse. Das Zifferblatt der Uhren wird meist durch ein kratzfestes Saphirglas abgedeckt. Dieses kristalline Glas ist ein sehr hartes transparentes Material und wird gerne für die Hamilton Uhren genutzt.

Legendäre Pilotenuhren für Profis

Eine Besonderheit ist die Khaki Field Kollektion. Sie ist mit einer spezifischen Pilotenfunktion ausgestattet, und sorgt dafür, dass ihr Träger zuverlässig die korrekte Tageszeit angezeigt bekommt. Dies geschieht unabhängig von Wetterphänomenen oder plötzlichen Bewegungen durch die Luft. Selbst Profiflieger wie Nicolas Ivanoff tragen diese Armbanduhr. Die Uhrenfirma ist Sponsor der bekannten RedBull-Air-Race-Piloten. Hamilton ist außerdem Ausstatter der südafrikanischen Kampffliegerstaffel, sowie von Piloten aus Südkorea, Spanien oder den Niederlanden. Die Hamilton Automatikuhren werden auch mit einer Chronographen-Funktion angeboten.

Profi-Sportler setzen auf Hamilton

Die Khaki Navy Kollektion bietet Uhren, die für den Wassersport perfekt geeignet sind. Sowohl Profi-Sportler als auch Hobbysegler werden bei dieser Kollektion fündig. Das Metall der Uhren kann dem Salzgehalt des Meeres standhalten. Die Taucheruhren der Marke besitzen eine Wasserdichte von bis zu 1.000 Metern. Die Uhren eignen sich somit auch für tiefere Gewässer und sogar für das Höhlentauchen. Auch hier ist das Zifferblatt immer deutlich sichtbar. Dazu sind die Uhren stoß- und kratzfest konstruiert.

Robuste Militäruhren, die alles mitmachen

Die Khaki Field Kollektion repräsentiert das Thema Militäruhren. Die Uhren sind besonders robust gebaut, das Ziffernblatt ist einfach, aber dennoch elegant. Die Armbänder haben ebenfalls einen militärischen Look. Die Uhren sind mit einer Datums- und 24-Stunden-Anzeige ausgestattet. Bei einigen Modellen kann man das mechanische Uhrwerk, dank eines Glasbodens, sogar sehen.

Hamilton Herren Analog Automatik Uhr mit Leder Armband H70455533

Letztes Preisupdate: 13. August 2020 5:37
Auf Lager
449,03 525,00

Berühmte Zeitmesser – Uhren in über 500 Spielfilmen

Hamilton Uhren wurden in mehr als 500 bedeutenden Spielfilmen getragen. Sonderausgaben der Uhr Ventura wurden in dem Film „Blaues Hawai“ von Elvis Presley getragen. Der erste Auftritt einer Hamilton-Uhr in einem Film war im Jahr 1932 in dem Film „Shanghai-Express“ mit Marlene Dietrich. Damit traten die Uhren in die Welt des Kinos ein. Im Jahr 1952 trug ein Schauspieler eine Hamilton-Uhr in dem Film „Froschmänner“. Dabei handelt es sich um einen Kriegsfilm der US-Navy. In dieser Zeit war Hamilton der Haupt-Uhren-Lieferant für das US-Militär.

Seitdem waren Hamilton-Uhren in vielen filmischen Meisterwerken zu sehen, in Komödien, Biographien, Blockbustern und anderen wichtigen Werken der Filmgeschichte. Selbst in einen James-Bond-Film schaffte es die Marke, mit dem Modell „Pulsar“. Roger Moore trug die Hamilton-Uhr, in dem 1973-er-Film „Leben und Sterben lassen“. Dieser Filmerfolg sorgte dafür, dass die Pulsar auch heute noch ein beliebtes Sammelobjekt ist. In der neueren Zeit entwickelte Hamilton eine einzigartige Uhr, die „Khaki Field Murph„, für die Schauspielerin Jessica Chastain. Im Film „Interstellar“ hilft die Uhr ihrem Vater, dem Schauspieler Matthew McConaughey, dabei den Planeten zu retten.

Fazit Hamilton Uhren

Die Marke Hamilton ist eine der bekanntesten Uhrenmarken weltweit. Die amerikanische Firma wurde im Jahr 1892 in den USA gegründet. Sie entwickelte die erste batteriebetriebene elektrische Armbanduhr und auch die erste Uhr mit einem digitalen LED-Display. Seit dem Jahr 1974 gehört Hamilton zur Swatchgroup, der Hauptsitz der Firma liegt deshalb seit 2003 in Biel in der Schweiz.

Die Firma bietet viele beliebte Kollektionen, wie die Khaki Field, die Jazzmaster, Ventura, Khaki Navy und Khaki Aviation. Die Uhren gehören zum mittleren bis gehobenen Preissegment, haben ein modernes, elegantes Design, eine erstklassige Technik und eine hervorragende handwerkliche Verarbeitung. Die Uhrwerke der Hamilton Herrenuhren und Hamilton Damenuhren werden ausschließlich in der Schweiz hergestellt.

Hamilton Zeitmesser sind bekannt dafür, im Militär, der Luftfahrt, in der Marine und auch in zahlreichen Spielfilmen eingesetzt zu werden. Elvis Presley oder Roger Moore alias „James Bond“ machten die Uhren weltweit bekannt. Die Kollektionen der Marke bieten wirklich für jeden Anspruch die passende Armbanduhr. Mit einem Modell von Hamilton kaufen Sie nicht nur beste Qualität, sondern erwerben auch ein Stück Zeitgeschichte.

Fotos: Luke Stackpoole, Jisu Han / Unsplash | *Affiliate-Links, Shop-Button oder farbig hervorgehoben.
ANZEIGE
Logo