Die Rolex Submariner 16610 im Überblick | Rolex Uhren

WERBUNG

Die Rolex Submariner 16610 – ein Klassiker der Uhrenwelt

Im Jahre 1953 wurde die erste Rolex Submariner hergestellt. Als Taucheruhr sollte sie bis in eine Tiefe von mindestens 100 Metern dem Druck standhalten und zuverlässig die Zeit anzeigen. Die Submariner 16610 hat Stil und überzeugt durch schlichte Eleganz. Selbst Schauspieler wie Sean Connery trugen die Submariner in verschiedenen Kinofilmen. Zum Einsatz kam das Vorgängermodell der 16610 beispielsweise in „James Bond jagt Dr. No“ oder „Goldfinger“. In „Goldfinger“ trug Sean Connery eine stylische Rolex Submariner Big Crown (Ref. Nr. 6538) mit Nylon-Band.

Wesentlich erschwinglicher als die Big Crown von James Bond ist die Rolex Submariner mit der Referenznummer 16610. Sie wurde am längsten und häufigsten produziert. 1988 kam sie auf den Markt und im Jahre 2010 wurde die Produktion eingestellt. Die neueste Generation der Submariner wurde nach dem ursprünglichen Modell von 1953 gefertigt. So wie die Oyster Perpetual Submariner Date, ist sie aus Edelstahl und die Lünette aus schwarzem Cerachrom gefertigt.

Die Rolex Submariner 16610 im Überblick

Basisdaten

Bauweise: Taucheruhr
Referenznummer: 16610
Aufzug: Automatik
Herstellungsjahr: 1988-2010
Gehäusedurchmesser: ca. 40 mm
Wasserdichte: 30 ATM (100 Meter, bzw. 300 Meter bei den neuen Modellen)
Geschlecht: Herrenuhr/Unisex

Armband

Material Armband: Edelstahl (Oystersteel)
Farbe Armband: Edelstahl (Oystersteel)
Schließe: Faltschließe
Material Schließe: Edelstahl (Oystersteel)

Werk

Uhrwerk: Kaliber 3135
Gangreserve: 48 h
Anzahl Steine: 31
Zifferblatt: Schwarz
Glas: Saphirglas
Komplikationen: Datumsfenster mit Zyklonlupe

Preis:

Aktuelle Angebote

WERBUNG

Chronometrische Präzision mit der Liebe zum Detail

Die Rolex Submariner 16610 hat Vintage-Charakter. Ihr robustes und funktionelles Design ist legendär und der gezackte Lünettenrand erleichtert das Drehen mit Taucher-Handschuhen. Des Weiteren kann über die Zyklonlupe das Datum besser abgelesen werden. Mit der einseitig drehbaren Lünette ist garantiert, dass der Taucher die Zeit und den Dekompressionsstopp genau kontrollieren kann.

Das erste Baujahr der Rolex 16610 wird auf 1988 datiert. Das Gehäuse hat einen Durchmesser von ca. 40 mm und das Zifferblatt typischerweise schwarz. Die Wasserdichte, die anfänglich noch auf ca. 100 Meter begrenzt war, liegt heute bei ca. 300 Metern (30 ATM). Die schwarze Aluminium-Lünette der Referenznummer 16610 entwickelt noch Patina, denn sie wird mit der Zeit etwas gräulich. Sie lässt sich aber ganz leicht tauschen, wenn es irgendwann als störend empfunden werden sollte.

Die Mechanik der Submariner 16610

Qualitätsmerkmal der Submariner 16610 ist die Mechanik mit Räder-, Antriebs- und Schlagwerk, Gangregler und Hemmung. In der Submariner ist das robuste Kaliber 3135 verbaut. Die 16610 besitzt keine Parachromfeder, die andere Rolex Modelle vor Stößen schützen soll, dennoch ist das Kaliber 3135 eines der besten auf dem Markt. Rolex Uhren durchlaufen eine Reihe hausinterner Tests, die strengen Kriterien unterliegen. Die Submariner 16610 und die 16610LV sind zeitlos Klassiker und sprechen trotz des maskulinen Designs auch viele Frauen an.

Die Rolex 16610 – Ikone und Sammelobjekt

Trotz des Smartphone-Zeitalters und der Möglichkeit die Uhrzeit darauf ablesen zu können, gehört eine Rolex Uhr für viele Menschen zum ultimativen Statussymbol und zum wichtigen Accessoire. Mit ihr werden Attribute wie Sportlichkeit, Abenteuerlust und Dynamik vermittelt.

Die Rolex Submariner hat sich seit der Einführung 1953 zu einem der bekanntesten Rolex Modelle entwickelt. Aufgrund ihrer herausragenden Technik und des klassischen Taucheruhren-Designs, gehört die Rolex Submariner 16610 mittlerweile zu den Ikonen der Uhrenwelt und wird weltweit von Sammlern gesucht. Doch Vorsicht: die Rolex Submariner 16610 ist auch die am häufigsten kopierte und gefälschte Uhr der Welt. Kaufen Sie eine Rolex deshalb immer bei einem seriösen *Händler.

Mit etwas Glück kann man die Submariner mit der legendären Referenznummer online *zu einem guten Preis bekommen. Allerdings steigt dieser von Jahr zu Jahr, so dass sich die Submariner, dank ihrer rasanten Preisentwicklung, mittlerweile bereits als Wertanlage eignet. Die Automatikuhr mit der Referenznummer 16610 ist ein optimales Einsteigermodell in die Welt der Rolex Uhren und gehört schon längst zu den Klassikern der Uhrengeschichte.

Fotos: WU | *Affiliate-Links/Werbung, Shop-Button oder farbig hervorgehoben.
welche-uhr
Logo
Shopping cart